• aktualisiert:

    Distelhausen

    Mit doppelter Frauenpower zum Distelhäuser Winterbockanstich

    Bürgermeisterin Anette Schmidt (von links), Brauereigeschäftsführer Roland Andre, die baden-württembergische Bierkönigin Laetitia, Rainer Epp und Thomas Appel unterstützten den Winterbockanstich 2019.
    Bürgermeisterin Anette Schmidt (von links), Brauereigeschäftsführer Roland Andre, die baden-württembergische Bierkönigin Laetitia, Rainer Epp und Thomas Appel unterstützten den Winterbockanstich 2019. Foto: Uwe Büttner

    Der diesjährige Distelhäuser Winterbockanstich fand am Samstag in der Alten Füllerei in Distelhausen statt. In diesem Jahr gab es doppelte Frauenpower beim Anstich: Die erste baden-württembergische Bierkönigin Laetia Nees, die auf Einladung der Distelhäuser Brauerei nach Distelhausen gekommen war, und die erste Tauberbischofsheimer Bürgermeisterin Anette Schmidt kamen zur Verstärkung.

    Brauereigeschäftsführer Roland Andre freute sich, die zahlreichen Gäste in der Alten Füllerei zum 18. Winterbockanstich begrüßen zu können. Er eröffnete mit der Frage: "Habt ihr Bock auf Bock?"

    Andre freute sich außerdem, zum diesjährigen Winterbockanstich die erste baden-württembergische Bierkönigin Laetitia aus dem Kreis Karlsruhe begrüßen zu können und das geschah mit tatkräftiger musikalischer  Unterstützung der Balbachtaler mit dem Badener Lied, bei dem alle im Saal mit einstimmten.

    Mit wenigen Schlägen angezapft

    Bierkönigin Laetitia freute sich zum Distelhäuser Winterbockanstich in Distelhausen sein zu dürfen. Als erste baden-württembergische Bierkönigin repräsentiert sie alle Brauereien mit ihren handwerklichen Produkten in unserem Land. Erst seit diesem Jahr gibt es in Baden-Württemberg eine offizielle Bierkönigin und zwei Bierprinzessinnen.

    Andre hatte für den Anstich, den in diesem Jahr Bürgermeisterin Anette Schmidt vollbrachte, zwei Powerfrauen an seiner Seite. Diese fühlte sich durch die "Queen" doppelt motiviert und nach nur wenigen Schlägen war das diesjährige Winterbock angezapft. Mit einem zünftigen Schlachtfest startete die Distelhäuser Winterbocksaison 2019/2020.

    Tatkräftig unterstützt wurde der Winterbockanstich in diesem Jahr auch durch die Brauereifreunde Rainer Epp und Thomas Appel, die das erste Fass zum Winterbockanstich in die Alte Füllerei brachten. Zum Winterbock nannte Brauereigeschaftsführer und Braumeister Roland Andre noch ein paar Details: Er hat 7,1 Prozent Alkohol und 17,6 Prozent Stammwürze. Außerdem ist er karamellfarben und sanft im Antrunk mit leichter Karamellnote.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Tauber-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!