• aktualisiert:

    Grünsfeld

    Motivtafel erinnert an frühere Wallfahrt

    Edgar Weinmann ließ die metallene Vortragtafel im Auftrag restaurieren. Das Besondere ist die Abbildung der 14 Nothelfer, ein Hinweis, dass es früher eine Wallfahrt von Vilchband nach Vierzehnheiligen gab. Foto: Matthias Ernst

    Ein metallenes Vortragschild, wie es früher bei Wallfahrten verwendet wurde, hat der Hobbyhistoriker Edgar Weimann vor kurzem restaurieren und wiederherstellen lassen. Das Besondere an dem Stück, das eigentlich nach Vilchband gehört, sind die beiden Motivbilder. Auf der einen Seite ist ein Bild der trauernden Maria zu sehen, ein Hinweis auf die Wallfahrt nach Dettelbach in die Wallfahrtskirche im Kreis Kitzingen. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich ein Motiv mit 14 Nothelfern, das darauf hindeutet, dass von Vilchband früher auch eine Wallfahrt nach Vierzehnheiligen in Oberfranken führte.

    In Zeiten tiefer Gläubigkeit waren Wallfahrten ein gutes Mittel, seinen Glauben auszudrücken und sich auf der Reise auf Gott zu besinnen oder über seine Sünden nachzudenken. Auch heute noch finden viele traditionelle Wallfahrten beispielsweise nach Walldürn oder zum Würzburger Käppele als Fußwallfahrten statt. Heute werden meist Vortragtafeln aus Holz oder Banner als Zeichen der Verbundenheit zu Gott im Zug mitgetragen. Metallene Vortragtafeln gab es hauptsächlich im 19. Jahrhundert.

    Das frisch restaurierte Stück stammt aus Privatbesitz und wurde Weinmann anvertraut, um es wiederherzustellen. Im Zweiten Weltkrieg ging es verloren und tauchte dann um 1950 im Schloss Messelhausen wieder auf. Die jetzige Besitzerin, die ungenannt bleiben möchte, kaufte das Schild, ließ es nun restaurieren und will es der Kirchengemeinde in Vilchband wieder zur Verfügung stellen. Wer das Kunstwerk damals geschaffen hat, lässt sich nicht mehr feststellen, so Weinmann, der froh ist, dass sich immer wieder Privatleute finden, die historisch bedeutende Kleindenkmale pflegen und nicht verrotten lassen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!