• aktualisiert:

    Ilmspan

    Motorsport für Menschen mit Behinderung

    Die Lebenshilfe Main-Tauber-Kreis besuchte mit 13 Menschen mit Behinderung das Quad-Action-Team in Ilmspan. Foto: Renate Geiger

    Im Rahmen des Samstagstreffs ging die Lebenshilfe Main-Tauber-Kreis eine außergewöhnliche Kooperation ein. Der Verein organisierte gemeinsam mit dem Quad-Action-Team einen Motorsport-Tag für Menschen mit Behinderung. Der Samstagstreff wird einmal im Monat von geschulten ehrenamtlichen Betreuern organisiert und ist ein familienentlastender Dienst. Die Betreuer, Anke Väth und Viktoria Geier, unternehmen dann etwas mit ihrer Gruppe. Mal wird gebastelt, mal geht es in den Zoo oder ins Kino. Diesesmal kam in Kooperation mit dem Quad-Action-Team ein "Action"-Tag in der Schweinsgrube in Ilmspan zustande. Am Vereinsgelände wurden die Besucher schon mit Quads erwartet. Die Besucher konnten sich langsam an die Vierräder und die Vereinsmitglieder herangetastet und als Beifahrer eine Runde auf den Quads mitfahren.

    Das Angebot kam gut an. Kommen meist zwischen acht und zehn Teilnehmer zum Treffen, so waren es dieses Mal 13 Teilnehmer. Das Quad-Action-Team organisierte nicht nur eine Eins-zu-eins-Betreuung der Gäste, sondern auch ein anschließendes Grillfest sowie Kaffee und Kuchen für die Besucher.

    Bearbeitet von Renate Geiger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!