• aktualisiert:

    Weikersheim

    "Nadelkunst": Textilien- und Handarbeitsmesse

    Kunstvolle Handarbeiten präsentiert die Textil- und Handarbeitsmesse „Nadelkunst“ vom 27. bis 29. September. Das Bild (von der „Nadelkunst“ 2017) zeigt die Vielfalt des Angebots. Foto: Keßler

    Vielfältige Ausstellungen, Workshops und Vorführungen - das bietet die dritte Textil- und Handarbeitsmesse „Nadelkunst“. Im Weikersheimer Schloss findet sie vom 27. bis  29. September statt, heißt es in einer Pressemitteilung. Im Schloss und Schlossgarten bieten rund 50 Künstler und Handwerker alles, wozu man Nadel und Faden braucht. Man findet Garne, Stoffe, Wolle, Patchworkarbeiten, Upcycling-Produkte, Selbstgenähtes und vieles mehr. Auch das notwendige Zubehör zum Nähen und Häkeln, Sticken und Stricken ist im Angebot. Workshops an einzelnen Ständen laden ein zum Mitmachen. 

    Im Rahmenprogramm gibt es am Samstag um 15 Uhr ein Harfenkonzert in der evangelischen Stadtkirche. Unter dem Motto „Tauberharfen – Musik für die Seele“ gestalten dabei Weikersheimer Schülerinnen auf irischen Harfen ein Programm in verschiedenen Besetzungen.  Am Sonntag wird Dekanin Renate Meixner in der Stadtkirche den Gottesdienst um 10.30 Uhr zum Thema „Nadelkunst“ halten. Um 15 Uhr spricht in der Schlosskapelle Pfarrer Roland Silzle über „Texte und Textilien – Gedankensplitter“. Um 17 Uhr findet ein Konzert „Nun ruhen alle Wälder“ des Frauenchors „Ars Musica“ statt.

    Im Eintrittspreis ist eine Schlossführung sowie der Besuch des Schlossgartens enthalten. Ein Vorverkauf findet bis zum 26. September von 9 bis 18 Uhr an der Schlosskasse statt.

    Bearbeitet von Karoline Keßler-Wirth

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!