• aktualisiert:

    Tauberbischofsheim

    Pflegestützpunkt vom 4. bis 6. Dezember geschlossen

    Der Pflegestützpunkt Main-Tauber-Kreis zieht von Lauda nach Tauberbischofsheim um. Die Beratungseinrichtung ist am bisherigen Standort in der Josef-Schmitt-Straße in Lauda letztmals am Dienstag, 3. Dezember, geöffnet, heißt es in einer Pressemitteilung. Von Mittwoch, 4., bis Freitag, 6. Dezember, finden der Umzug und die Einrichtung der neuen Räume statt. Daher bleibt der Pflegestützpunkt in dieser Zeit geschlossen. Ab Montag, 9. Dezember, steht der Pflegestützpunkt am neuen Standort im Gründerzentrum Tauberbischofsheim, Am Wört 1, 97941 Tauberbischofsheim zur Verfügung und ist unter der Tel.: (09341) 82-5968 erreichbar.

    Künftig wird der Pflegestützpunkt im gleichen Gebäude wie das Amt für Pflege und Versorgung des Landratsamtes untergebracht sein, wodurch sich für Bürger wie Mitarbeiter kürzere Wege und weitere Optimierungen ergeben. Es ist vorgesehen, dass am bisherigen Standort in Lauda weiterhin Sprechzeiten angeboten werden.

    Der Pflegestützpunkt Main-Tauber-Kreis ist eine neutrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um Pflege und Versorgung. Wenn die eigenen Kräfte nachlassen oder Pflegebedürftigkeit eintritt, stehen viele Betroffene und ihre Angehörigen vor großen Problemen. Der Pflegestützpunkt hilft in dieser Situation, sich in der Vielfalt der möglichen Leistungen und Dienste zurechtzufinden. Seine Fachfrauen beraten qualifiziert, unabhängig und kostenlos, jeweils zugeschnitten auf die individuelle Situation. Die Angebote richten sich auch an Angehörige, die Entlastung in der Pflegesituation suchen. Der Pflegestützpunkt wird von der Landkreisverwaltung und den regional tätigen Kranken- und Pflegekassen getragen.

    Bearbeitet von Peter Kallenbach

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!