• aktualisiert:

    ASSAMSTADT

    Scheune stand gleich zweimal in Flammen

    Am Donnerstagmorgen hat um kurz nach 8 Uhr in Assamstadt eine Scheune gebrannt. Nachdem das Feuer vom Besitzer gelöscht werden konnte, brach der Brand gegen 13.45 Uhr erneut aus. Dieses Mal rückten die Feuerwehren aus Bad Mergentheim, Assamstadt, Tauberbischofsheim und Boxberg-Schwaigern mit 16 Fahrzeugen an. Auch ein Rettungswagen war vor Ort.

    Laut Polizeibericht stand eine Scheune, in der Landmaschinen gelagert werden, in Flammen. In der Scheune befanden sich aber auch Tiere. Rund 50 Kühe konnten aus ihrem Stall gerettet werden. Bei der Rettung eines Bullen, musste ein Tierarzt dem Tier eine Beruhigungsspritze geben, damit er aus dem Stall geführt werden konnte. Die Schadenshöhe liegt wahrscheinlich bei etwa 200 000 Euro. Die Brandursache am Morgen sei ausgebrachtes Streu gewesen, das an einen heißen Auspuff geriet. Bei dem zweiten Feuer handelte es sich vermutlich um einen Folgebrand. Hinweise auf Brandstiftung hat die Polizei keine. Weitere Ermittlungen seien erst möglich, wenn die abgebrannte Scheune wieder betreten werden kann.

    Bearbeitet von Laura-Sophie Lang

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!