• aktualisiert:

    Tauberbischofsheim

    Sternsinger im Dekanat Tauberbischofsheim sammelten 192 000 Euro

    In der Vollversammlung des Dekanatsrates ging Vorstandsmitglied Kurt Baumann intensiver auf die Sternsingeraktion ein. Vertreter der Gemeinden berichteten von den Erfahrungen, viele Christen aber auch Nichtchristen freuen sich auf den Besuch der Sternsinger. Auch wenn einige Gemeinden über Mangel an Kindern klagten, die diese Aktion mittragen und deshalb Familien nur auf ausdrücklichen Wunsch besucht werden können, so konnte insgesamt ein positives Bild gewonnen werden. Viele Kinder machen auch deshalb mit, weil sie damit anderen Kindern in der Welt helfen können, denen es viel schlechter gehe.

    Dekanatsjugendreferentin Maxi Scheuermann ging auch auf das Vorbereitungstreffen ein, bei dem selbst langjährig erfahrene Betreuer immer gute Anregungen mitnehmen können.

    Kurt Baumann sah es als bemerkenswert an, dass sich in den ersten Januartagen allein im Dekanat Tauberbischofsheim deutlich über 1000 Kinder und Jugendliche engagiert haben, weitere 250 Erwachsene hatten sich als Begleiter zur Verfügung gestellt. Dankbar sei man auch für den gesammelten Betrag: 192 000 Euro sind im Dekanat Tauberbischofsheim bei der Sternsingeraktion 2020 zusammengekommen.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!