• aktualisiert:

    Wertheim

    Tankstelle überfallen: Tatverdächtiger geschnappt

    Bei einem Überfall auf eine Tankstelle in Wertheim-Bestenheid Ende vergangenen Jahres wurde Bargeld von rund 1000 Euro geraubt. Jetzt ermittelte die Kripo einen Tatverdächtigen.

    Wie die Polizei berichtet, betrat die augenscheinlich mit einer Schusswaffe bewaffnete Person den Verkaufsraum der Tankstelle in der Bestenheider Landstraße und forderte die Kassiererin zur Herausgabe des Bargeldes aus der Kasse auf. Der Unbekannte flüchtete anschließend mit dem Geld zu Fuß. Bei der damals sofort eingeleiteten Fahndung mit zahlreichen Streifen der umliegenden Polizeireviere und auch einem Polizeihubschrauber konnte der Täter jedoch nicht gefasst werden.

    Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei konnte jetzt ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zur räuberischen Erpressung konnten noch mehrere Diebstähle von Mobiltelefonen aus der Umkleidekabine der örtlichen Sporthalle der Realschule Wertheim-Bestenheid aufgeklärt und dem Tatverdächtigen zugeordnet werden, heißt es im Polizeibericht.

    Die bei dem Raub benutzte vermeintliche Schusswaffe stellte sich als ein 50 Zentimeter langes Eisenrohr heraus. Gegen den 23-Jährigen wurde am 7. Februar Haftbefehl erlassen und der 23-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!