• aktualisiert:

    Tauberbischofsheim

    Tauberbischofsheimer Weihnachtsgrüße Anno 1899

    Tauberbischofsheimer Weihnacht Anno 1899 Foto: Uwe Büttner

    Bereits 1816 wurde von Hilfspfarrer Mohr das Gedicht „Stille Nacht, heilige Nacht“ verfasst. Im Jahr 1818 schrieb Conrad Franz Xaver Gruber, die Melodie eines der weltweit beliebtesten Weihnachtslieder. Im gleichen Jahr wurde dieses erstmals in Oberndorf bei Salzburg aufgeführt und in den folgenden Jahren in 320 Sprachen übersetzt. Diese schöne Karte mit der Tauberbischofsheimer Unterstadt, gesäumt von einem Engel und einen geschmückten und beleuchteten Weihnachtsbaum, wurde vor 120 Jahren gedruckt. Auch in unseren Kirchen wird das wohl bekannteste Weihnachtlied am Heiligabend in den Kirchen gesungen.

    Bearbeitet von Uwe Büttner

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!