• aktualisiert:

    Gissigheim

    Thema Klimawandel bei der Generalversammlung

    Bei der Generalversammlung des Obst- und Gartenbauvereins im Dorfgemeinschaftshaus erstatteten die Verantwortlichen ihre Tätigkeitsberichte und gaben einen Einblick in die aktuelle Situation des Vereins. Ein Vortrag von Klaus Körber, Diplomingenieur bei der Bayerischen Landesversuchsanstalt in Veitshöchheim, mit dem Thema "Gehölze/Bäume im Zeichen des Klimawandels" stand im weiteren Verlauf der Versammlung auf dem Programm.

    Vorsitzender Udo Lorenz zeigte sich bei seiner Begrüßung erfreut über das große Interesse an dieser Veranstaltung und dass es gelungen sei, mit Klaus Körber einen hochkarätigen Referenten zu gewinnen. Lorenz verlas zunächst das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung und trug anschließend den Tätigkeitsbericht vor. Hierbei zeigte er die Aktivitäten des vergangenen Jahres auf. Diese reichten von der Bepflanzung des Ortswappens über das Schmücken des Kriegerdenkmals und des Osterbrunnens, die Rabattenpflege im Ortsbereich, den Rosenschnittkurs und die Streuobstpflege-Aktion bis hin zum Ferienprogramm.

    Ludwig Leimbach erstattete den Kassenbericht in sachlicher und ausführlicher Weise. Als Bilanz konnte er für den Berichtzeitraum ein leichtes Defizit registrieren. Dem Kassenbericht folgte der Kassenprüfbericht durch Franz Schreck, der dem Schatzmeister eine geordnete Kassenführung bescheinigte. Auf seinen Antrag erfolgte die einstimmige Entlastung des Kassenwartes und des gesamten Vorstandes. Er dankte allen Verantwortlichen für ihren Einsatz zum Erhalt einer gesunden und vielseitigen Natur. Zusammen mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Ingbert Steinam beantwortete Lorenz die in der Diskussion aufgekommenen Fragen und gab anschließend einen Ausblick auf die Aktionen im kommenden Vereinsjahr.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!