• aktualisiert:

    WENKHEIM

    Urkunden und Nadeln für treue Mitglieder

    Ehrungen beim Wenkheimer Schützenverein: Im Bild (von links) Michael Buhlmann (Oberschützenmeister), Bernhard Bauer, Hub... Foto: Romy Schmieg

    Oberschützenmeister Michael Buhlmann blickte bei der Jahresversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurück, heißt es in einer Pressemitteilung. Fixpunkte im Veranstaltungskalender des Dorfes sind die jährliche Mai-Wanderung am 1. Mai mit anschließendem Mittagessen und das Hofschoppenfest im August. Erstmals fand im November auch ein Kesselfleischessen statt.

    Auf sportlicher Seite stellte der Verein eine Mannschaft in den Rundenwettkämpfen mit dem Kleinkalibergewehr. Im Oktober wurden die internen Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Höhepunkt des Sportjahrs ist das Königsschießen am 6. Januar, das zusammen mit einem Preisschießen, das für jeden offen ist, durchgeführt wird.

    Im Anschluss an die einzelnen Berichte gab es noch einen kurzen Ausblick auf das kommende Jahr. Hier ist beispielsweise die Sanierung der Sanitäranlagen geplant – ein weiteres großes Puzzlestück in der Erhaltung des Vereinsheims.

    Ein fester Tagesordnungspunkt beim Wenkheimer Schützenverein ist die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder. So feiert Bernhard Bauer in diesem Jahr 40-jähriges Vereinsjubiläum. Hubert Bauer, Alois Blatz, Werner Döpfert, Werner Hörner und Albert Seubert blicken bereits auf 60 Jahre zurück. Sie gehörten zu den 17 Männern, die den Verein1958 im alten Schulsaal gegründet haben. Aus den Händen von Oberschützenmeister Michael Buhlmann und dem stellvertretenden Vorsitzenden Gerald Bauer erhielten sie Urkunden und Ehrennadeln des Verbands sowie ein Weinpräsent.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!