• aktualisiert:

    Tauberbischofsheim

    Wintereinbruch: Viele Unfälle auf den Straßen im Main-Tauber-Kreis

    Im Main-Tauber-Kreis ist es am Mittwochmorgen laut Polizeibericht wegen des Wintereinbruchs zu zahlreichen Verkehrsunfällen gekommen.

    Um kurz nach 6 Uhr kam das Auto eines 23-Jährigen auf der Bundesstraße 19 bei Igersheim wegen der Schneeglätte ins Schleudern, rutschte in den Graben und überschlug sich anschließend.

    Eine halbe Stunde später fuhr ein Trucker mit seinem Sattelzug auf der Verbindungsstraße zwischen Stuppach und Schwabhausen. Wenige Meter vor der Einmündung auf die Bundesstraße 292 rutschte er halbseitig in den Straßengraben. Da das Gespann drohte umzukippen, musste die Straße zur Bergung und Reinigung bis etwa 11 Uhr halbseitig gesperrt werden.

    Zur gleichen Zeit kam es wenige Kilometer weiter in Boxberg-Schweigern ebenfalls zu einem Unfall. Der Fahrer eines Müllfahrzeugs wollte aus dem Morschweg über einen abgesenkten Bordstein nach rechts die Marktstraße abbiegen und tastete sich langsam vor. Ein 24-Jähriger, der in seinem Auto auf der Marktstraße fuhr, bemerkte den Laster und bremste. Zwar rutschte das Auto dadurch am Mülllaster vorbei, doch prallte frontal auf eine Mauer.

    Um kurz vor 7 Uhr erwischte es eine 22-Jährige auf der Kreisstraße zwischen Laudenbach und Rinderfeld. Ihr Auto kam wegen der Glätte nach links von der Straße ab und überschlug sich.

    Zwischen Igersheim und Holzbronn kam wenig später das Auto einer 63-Jährigen bei starkem Schneefall von der Straße ab und schrammte an einem Verkehrsschild entlang.

    Auf der Autobahn 81 verlor gegen 7.20 Uhr ein 32-Jähriger bei Boxberg die Kontrolle über seinen Auto. Der Wagen geriet auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern, kam von der Straße ab, überschlug sich und blieb im Grünstreifen auf dem Dach liegen.

    Um kurz vor 8 Uhr kam eine 26 Jahre alte Fahrerin auf der Strecke zwischen Weikersheim-Bronn und Niederstetten-Pfitzingen wegen des Schneefalls von der Fahrbahn ab.

    Glücklicherweise seien alle Unfallbeteiligten unverletzt geblieben, schreibt die Polizei.

    Bearbeitet von Jürgen Sterzbach

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!