• aktualisiert:

    Unterbalbach

    Landtagsabgeordneter Wolfgang Reinhart besucht Unterbalbach

    Der Landtagsabgeordnete Wolfgang Reinhart (Zweiter von rechts) besuchte den Stadtteil Unterbalbach mit der neuen Tagespflegeeinrichtung in der Ortsmitte.
    Der Landtagsabgeordnete Wolfgang Reinhart (Zweiter von rechts) besuchte den Stadtteil Unterbalbach mit der neuen Tagespflegeeinrichtung in der Ortsmitte. Foto: Wolfgang Reinhart

    Bei seinem Besuch in Unterbalbach ließ sich der CDU-Landtagsabgeordnete Wolfgang Reinhart unter anderem von Bauherr Christian Faul, Ortsvorsteher Andreas Buchmann und Geschäftsinhaber Reiner Wiedermann die "Intensivpflege Taubertal" vorstellen

    Begleitet wurde er dabei von den Stadträten Werner Faul und Marco Hess. Für Reinhart war es laut seiner Pressemitteilung ein besonderes Anliegen, diese Einrichtung, die sich direkt neben der Kirche St. Markus befindet, zu besichtigen.

    Geschäftsführer Wiedermann erläuterte, dass seine Einrichtung, die er mit seiner Frau Sigrid betreibe, Platz für bis zu 20 Klienten biete. Die Idee einer Tagesstätte sei 2018 mit Faul aufgrund der steigenden Nachfrage an teilstationären Einrichtungen entstanden.

    Wiedermann ist bereits als Dienstleister für Intensivpflege im Main-Tauber-Kreis tätig. Gästen stünden in der neuen Einrichtung auf zwei Etagen ein Aufenthaltsraum, ein Ruheraum sowie mehrere Behandlungszimmer zur Verfügung. Ebenfalls gebe es eine Küche.

    Er erklärte, dass sein pflegerisches und medizinisches Fachpersonal 16 Mitarbeiter sowohl in der Betreuung und Versorgung vor Ort als auch für den eigenen Fahrdienst umfasse. Reinhart stellte laut Mitteilung in diesem Zusammenhang die immense Wichtigkeit des gesamten Pflegesektors heraus und unterstrich deren Bedeutung für die Gesellschaft.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Tauber-Newsletter!

    Bearbeitet von Jürgen Sterzbach

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!