• aktualisiert:

    Bad Mergentheim

    Martina Kuhn spendet 1000 Euro für das Wunschmobil unterwegs

    Spendenübergabe im Caritas-Krankenhaus: proWIN-Teamleiterin Martina Kuhn (Zweite von links) überreicht mit ihrem Mann Gernot Kuhn (links) einen Scheck über 1000 Euro an Sr. Maria-Regina Zohner und Helmut Wolf vom Verein der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses Bad Mergentheim.
    Spendenübergabe im Caritas-Krankenhaus: proWIN-Teamleiterin Martina Kuhn (Zweite von links) überreicht mit ihrem Mann Gernot Kuhn (links) einen Scheck über 1000 Euro an Sr. Maria-Regina Zohner und Helmut Wolf vom Verein der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses Bad Mergentheim. Foto: Jasmin Paul

    Ökologisches Handeln beginnt bereits im Alltag – und dass man damit gleich mehrfach Gutes tun kann, beweist proWIN-Teamleiterin Martina Kuhn. Bereits 2018 hat sie für ein Herzensprojekt in der Kinderklinik 250 Sweetheart-Putztücher verkauft. Diesmal kam aus den Produktgruppen Reinigungsmittel, Wellnessprodukte und Tiernahrung eine Spendensumme von 1000 Euro zusammen, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Betrag ist für das Projekt „Wunschmobil unterwegs“ des Vereins der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses Bad Mergentheim, das Schwerstkranken und ihren Angehörigen einen letzten Herzenswunsch erfüllt.

    Nun erfüllt das vom Deutschen Roten Kreuz gestellte Wunschmobil dank der 1000-Euro-Spende von proWIN einigen schwerkranken Patienten der Palliativstation im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim oder solchen, die vom und dem Ökumenischen Hospizdienst Bad Mergentheim betreut werden, in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Herzenswunsch. Das freut nicht zuletzt Sr. Maria-Regina Zohner, die zusammen mit Geschäftsführer Helmut Wolf die Spende für den Verein der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses entgegengenommen hat.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Tauber-Newsletter!

    Bearbeitet von Lena Berger

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!