• aktualisiert:

    Tauberbischofsheim

    Verstärkung für Pflegestützpunkt Main-Tauber-Kreis

    Durch den Umzug des Pflegestützpunktes Main-Tauber-Kreis von Lauda-Königshofen nach Tauberbischofsheim im Dezember 2019 und die damit mögliche räumliche Erweiterung konnte eine zusätzliche Stelle für die Pflegeberatung geschaffen werden. Seit kurzem wird das Team des Pflegestützpunktes durch Susanne Hartmann ergänzt, studierte Gesundheits- und Sozialmanagerin (B.A.) und Pflegeberaterin.

    Hartmann unterstützt ihre Kolleginnen Monika Schwenkert und Karin Löffler bei allen Fragen, die Menschen zum Thema Pflegedürftigkeit, Leistungsansprüche, Antragstellung oder zur Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags und zur Freizeitgestaltung im Alter haben, informiert das Landratsamt. Der Pflegestützpunkt verfüge über Informationen zu den ambulanten und stationären Leistungsanbietern, Selbsthilfegruppen und Hilfen im Alltag im gesamten Main-Tauber-Kreis.

    Die Anlaufstelle für alle Fragen zur Pflege und Versorgung richte sich an Interessierte aus dem gesamten Main-Tauber-Kreis und sei durch ihre zentrale Lage im Kreisgebiet gut erreichbar. Die Beratung ist individuell, kostenlos und unabhängig, so das Landratsamt.

    Längere Öffnungszeit

    Der Pflegestützpunkt befindet sich im Gründerzentrum, Am Wört 1, in Tauberbischofsheim im dritten Obergeschoss. Mit dem Aufzug ist ein barrierefreier Zugang möglich. Behindertenparkplätze sowie ausreichende Parkmöglichkeiten stehen direkt gegenüber dem Gebäude zur Verfügung. Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Publikumsverkehr derzeit eingeschränkt. Daher wird um telefonische Voranmeldung für persönliche Beratungen gebeten unter Tel.: (0 93 41) 82-59 68.

    Durch die personelle Erweiterung können die Sprechzeiten des Pflegestützpunktes Main-Tauber-Kreis im Gründerzentrum am Wört 1 in Tauberbischofsheim ausgeweitet werden, informiert die Pressemitteilung. Er stehe nun montags bis mittwochs von 8 bis 12.30 Uhr und donnerstags durchgehend von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung.

    Termine seien auch außerhalb der Öffnungszeiten nach vorheriger Vereinbarung möglich. Außensprechstunden werden, sobald das Pandemiegeschehen es wieder zulässt, nach telefonischer Vereinbarung in den Rathäusern Wertheim, Niederstetten, Bad Mergentheim und zusätzlich in Lauda-Königshofen erfolgen. Soweit notwendig, können – sobald es die Pandemie zulässt – auch wieder Hausbesuche angeboten werden. Weitere Informationen unter www.main-tauber-kreis.de/pflegestuetzpunkt

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Tauber-Newsletter!

    Bearbeitet von Michael Mahr

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!