• aktualisiert:

    Gerchsheim

    Vollsperrung zwischen AS Gerchsheim und AS Tauberbischofsheim

    Zu einer kurzzeitigen Vollsperrung kommt es in beiden Fahrtrichtungen zwischen der AS Gerchsheim und der AS Tauberbischofsheim (Main-Tauber-Kreis) am Mittwoch, 5. August, gegen 22 Uhr. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Grund dafür ist der Abbau der zwei Streckenabschnitte des Mittelspannungs-Freileitungsnetzes der Netze BW GmbH zwischen Ilmspan und Schönfeld sowie zwischen Schönfeld und Gerchsheim. 

    Die Fahrbahn wird voraussichtlich nach spätestens zehn Minuten wieder freigegeben. Eine Umleitung muss daher nicht eingerichtet werden. Um den Abbau der Freileitung vorzubereiten, wird laut Pressemitteilung am Mittwoch, 5. August, ab 21 Uhr, in beiden Fahrtrichtungen der jeweils äußere Fahrstreifen gesperrt. Der Abschnitt verläuft auf einer Länge von etwa 3000 Metern zwischen Gerchsheim und Schönfeld und überspannt die Autobahn A 81.

    Im vergangenen Herbst hatte der Netzbetreiber laut Pressemitteilung über zwölf Kilometer Erdkabel verlegt, um die Übertragungsfähigkeit des Verteilnetzes zu erhöhen und die Versorgungssicherheit in Großrinderfeld und Umgebung zu stützen. Die neuen Kabel sind inzwischen in Betrieb, sodass die bisherigen Freileitungen für die regionale Stromversorgung nicht mehr benötigt werden.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Tauber-Newsletter!

    Bearbeitet von Lisa Marie Waschbusch

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!