• aktualisiert:

    Bad Neustadt

    25-jähriges Dienstjubiläum im BRK Alten- und Pflegeheim

    Bezirksgeschäftsführer Harald Erhard, Einrichtungsleiterin Elke Müller, Stefan Eckardt, Antje-Jana Moritz-Hermann und Pf... Foto: Gerd Stockheimer

    Traditionell trafen sich die Mitarbeiter des BRK Alten- und Pflegeheims in Bad Neustadt zum Neujahrsempfang. Im Mittelpunkt standen Ehrungen für verdiente Mitarbeiter. BRK Bezirksgeschäftsführer Harald Erhard dankte Einrichtungsleiterin Elke Müller, Pflegedienstleitung Kornelia Siebenschuck und Birgit Bilko-Göpfert sowie allen Mitarbeitern für die gute Arbeit. Dem schloss sich Elke Müller an, wie es in einer Mitteilung des Roten Kreuzes heißt.  

    Während des Empfangs wurden drei Mitarbeiter für 25 Jahre im BRK Alten- und Pflegeheim geehrt und beglückwünscht: Antje Moritz-Hermann absolvierte vor der Ausbildung zur Altenpflegerin eine Ausbildung zur Bauzeichnerin und ein Studium zum Grundschullehramt. In der Laudatio wurde sie als wissbegierig und motiviert beschrieben. Zusätzlich zu ihrer Ausbildung hat sie sich weiter gebildet, einen Stationsleiterlehrgang, die Gerontopsychiatrische Fachkraft Ausbildung und die Qualifizierung zur Ernährungsbeauftragten absolviert. Sie war die Initiatorin der Heimzeitung, die sie bis heute mit Kollegen zusammen erstellt. 

    Weiter geehrt wurde Ute Völler,  die vor der Ausbildung zur Altenpflegerin eine Ausbildung zur Näherin absolvierte. Ute Völler wird als eine ruhige, ausgeglichene, souveräne Mitarbeiterin beschrieben, die sich auch in der Arbeitsgruppe Ernährung engagiert und ihre Fußball-Leidenschaft mit Bewohnern teilt.

    Der Dritte im Bunde der Geehrten war Stefan Eckardt. Er absolvierte vor der Ausbildung zur Altenpfleger eine Ausbildung zum Facharbeiter für Fertigungsmittel. 1999 hat er die Weiterbildung zur Gerontopsychiatrischen Fachkraft besucht und war die erste Gerontopsychiatrische Fachkraft in BRK Alten- und Pflegeheim. "Mit seinen kreativen, tollen Ideen entstanden so einige Projekte unter Anderem das Lebensbuch, das ein fester Bestandteil der Dokumentation ist", heißt es in der Mitteilung. Auch habe er die Weiterbildung zur verantwortlichen Pflegefachkraft im Jahr 2000 abgeschlossen. Engagement in der Heimzeitung, als Fotograf, als Flyer-Produzent oder „Geburtstagskartenentwerfer“ für die Grüße der Bewohner zeigt Stefan Eckardt mit vollem Einsatz.

    Einen Dank sprach beim Neujahrsempfang Bezirksgeschäftsführer Harald Erhard, Einrichtungsleiterin Elke Müller und Pflegedienstleitung Kornelia Siebenschuck an Jubilare aus. Ute Völler konnte nicht dabei sein, ihr wurde ein Gruß in die Ferne ausgesprochen.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!