• aktualisiert:

    HEUSTREU

    5700 Euro für Afrika

    Hilfsbereit für Afrika. Über 5000 Euro erbrachte eine Spendenaktion zum Abschied von Pfarrer Frank Mathiowetz aus Unsleb... Foto: Mathiowetz

    Im Frühjahr wurde Pfarrer Frank Mathiowetz als Leiter der Pfarreiengemeinschaft „Um den Michaelsberg“ offiziell verabschiedet und wechselte nach Alzenau bei Aschaffenburg. Damals bat er um Spenden zu seinem Abschied für ein Afrika-Projekt. Tief bewegt zeigte sich der Seelsorger nun, dass dafür die stolze Summe von 5200 Euro zusammenkam. Im Rahmen einer feierlichen Messe in der Wallfahrtskirche „Maria zum Rauhen Wind“ konnte Mathiowetz diese Spende für die Missionsarbeit und die Priesterausbildung in Afrika/ Uganda überreichen.

    Monsignore Dr. Paul Masolo, der zurzeit in Deutschland weilt, nahm das Geld mit großer Freude entgegen. Seit Jahrzehnten übernimmt der aus Uganda stammende Geistliche Urlaubsvertretungen in der Diözese Würzburg. Der Priester aus Uganda leitet als Regens und Seminardirektor das überdiözesane Priesterseminar in Kampala, der Hauptstadt Ugandas.

    Projekte für die Armen

    Neben dem großen Priesterseminar betreut Monsignore Dr. Paul Masolo noch zahlreiche Projekte für die arme Bevölkerung. So initiiert er einen Schulbau, organisiert die Armenspeisung und treibt ein Brunnenprojekt voran. Regens Msgr. Dr. Paul Masolo bedankte sich bei allen Spendern und Wohltätern für diese großzügige Unterstützung.

    Am festlichen Gottesdienst nahm auch eine Abordnung aus der Pfarreiengemeinschaft „Um den Michaelsberg“ teil. Zur Freude von Pfarrer Frank Mathiowetz überreichte eine Vertreterin des Frauenbundes Wollbach nachträglich noch als besonderes Abschiedsgeschenk eine Spende in Höhe von 500 Euro, die ebenfalls für dieses Anliegen eingesetzt wird.

    Bearbeitet von Gerhard Fischer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!