• aktualisiert:

    Weisbach

    Alois Türpitz hängt bei der DJK Weisbach noch eine Amtsperiode an

    Ehre, wem Ehre gebührt: Für ihre langjährige Mitgliedschaft zeichneten Vorsitzender Alois Türpitz (links) und sein Stellvertreter Christoph Kamm (rechts) die Mitglieder (weiter von links) Wolfgang Schrenk, Luitgard Kleinhenz, Lorenz Vorndran, Marita Kleinhenz, Andreas Sitzmann (alle 40 Jahre) und Michaela Schrenk (25 Jahre) aus. Foto: Marc Huter

    Mit Alois Türpitz an der Spitze hat die DJK Weisbach bei ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung ihr 25-köpfiges Vorstandsteam wieder komplett zusammengestellt. Bei der gut vorbereiteten Wahl stellten sich die meisten Verantwortlichen der DJK wieder zur Verfügung, wenngleich Alois Türpitz Wert darauf legte, zu betonen, dass es nun seine "letzte Amtsperiode" sei.

    Wie der Vorsitzende zuvor berichtete, setzt sich der Verein momentan aus 90 Mitgliedern zusammen. Vom Hauptverein wurde am Rosenmontag das 25-jährige Bestehen der legendär gewordenen Mini-Playback-Show zusammen mit dem Musikverein Weisbach gefeiert und Abschied von Michael Haßmüller auf der Showbühne genommen. Es folgte ein Helfer- und Vereinsfest für Jung und Alt im Juni, die Teilnahme an der Sternwallfahrt der DJK Salz und am Jubiläumsgottesdienst "50 Jahre Kirche Weisbach" sowie als Höhepunkt das 37. Weisbacher Oktoberfest Ende September. An vier Tagen hätten laut Türpitz alle Helferinnen und Helfer wieder Außergewöhnliches geleistet. "Ich hoffe, dass die Bereitschaft zu helfen, noch lange vorhanden ist", erklärte der Vorsitzende.

    Vielfältiges Sportangebot für die Mitglieder

    Bei den darauf folgenden Berichten der Spartenleiter konnte man erkennen, wie breit die DJK Weisbach aufgestellt ist und welch vielfältiges Sportangebot sie ihren Mitgliedern in den insgesamt acht Sparten bietet. So berichtete Matthias Reder über die Aktivitäten der Weisbacher Fitnessgruppe, die sich immer mittwochs um 19 Uhr zum Training trifft. Darüber hinaus habe die Fitnessgruppe in über 50 Arbeitsstunden das Gelände um die drei Linden hergerichtet. Und auch die Damengymnastikgruppe unter der Leitung von Karola Holzheimer, deren Trainingsstunden immer donnerstags um 19 Uhr in der Schulturnhalle stattfinden, engagiert sich darüber hinaus mit dem Osterbrunnenschmücken und der Teilnahme an Walking-Wallfahrten und Pilgerveranstaltungen.

    Stark wie lange nicht mehr präsentiert sich derzeit die Tischtennis-Abteilung. Wie Spartenleiter Martin Weber berichtete, geht die DJK Weisbach in der aktuellen Saison erstmals in der Vereinshistorie mit zwei Mannschaften in die Saison. Während die zweite Mannschaft neuen und unerfahrenen Spielern Spielpraxis vermitteln soll und das Ergebnis nicht so im Vordergrund steht, laufe es bei der ersten Mannschaft hervorragend. Nur einen Punkt hinter dem Spitzenreiter belege man derzeit in der Tabelle den zweiten Platz.

    Trachtengruppe bereichert die Dorfgemeinchaft

    Die Hoffnung, dass die Fitness-Yoga-Gruppe bald wieder aktiv ist, brachte Abteilungsleiterin Yvonne Büttner zum Ausdruck, da Übungsleiterin Sylvie Groß seit September aus beruflichen Gründen die Gruppe nicht mehr betreuen kann. Einen wesentlichen Beitrag zum kulturellen Leben in der Dorfgemeinschaft liefert die Trachtengruppe unter der Leitung von Harald Lehnert, die ihre Tänze wieder bei zwölf Veranstaltungen im Jahr präsentierte.

    Und zu guter Letzt gab Felix Fendert einen Rückblick über die Aktivitäten der Fußballabteilung.. Sechs Spieler aus Weisbach kicken aktuell in den beiden Fußballmannschaften der Spielgemeinschaft zwischen Weisbach, Ginolfs, Unterweißenbrunn und Frankenheim. Zum Saisonende werden es acht aktive aus Weisbach werden. Und überhaupt habe die Fußballabteilung mit neuen Jugendspielern aus Weisbach in der Spielgemeinschaft, in der zusätzlich Ginolfs, Sondernau, Oberelsbach und Ober-/Unterwaldbehrungen beteiligt sind, einen guten Unterbau. Bei den Alten Herren habe man sich im Jahr 2019 "wieder zusammengerauft", berichtete Spartenleiter Ben Reder. 

    Als stellvertretende Vorsitzende des DJK-Diözesanverbands Würzburg und Mitglied des DJK-Kreisverbands überbrachte Karin Müller die Grüße des DJK-Verbandes. Bürgermeisterin Birgit Erb lobte die vielfältigen Aktivitäten der DJK und versprach, dass die Baumaßnahme an der Turnhalle in enger Abstimmung mit den DJK-Abteilungen erfolgen wird.

    Zahlreiche Ehrungen langjähriger Mitglieder

    Dem Vorsitzenden Alois Türpitz und seinem Stellvertreter Christoph Kamm war es schließlich eine Ehre, zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft auszuzeichnen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Stefanie Kaufmann und Michaela Schrenk die silberne Ehrennadel. Die goldene Ehrennadel bekamen für 40 Jahre Treue zur DJK Roswitha Erb, Manuela Haßmüller, Michael Haßmüller, Ottilie Hergenhan, Luitgard Kleinhenz, Marita Kleinhenz, Wolfgang Schrenk, Andreas Sitzmann, Lorenz Vorndran, Barbara Weigand überreicht. Seit 50 Jahren halten Heribert Dolag, Josef Kolb und Ottmar Roßhirt der DJK die Stange, wofür sie mit der goldenen Ehrennadel mit Lorbeerblatt ausgezeichnet wurden. Das Ehrenzeichen in Gold mit Lorbeerblatt erhielt Franz Gärtner für 60 Jahre Mitgliedschaft bei der DJK Weisbach.

    Ergebnisse der Neuwahlen
    1. Vorsitzender: Alois Türpitz; 2. Vorsitzender: Christoph Kamm; 3. Vorsitzender: Bernhard Schreiner; 1. Kassier: Matthias Reder; 2. Kassier: Pia Kullmann; Schriftführer: Ulrike Welte (neu); Beisitzer: Thomas Menninger, Christian Roßhirt, Manuel Büttner, Lukas Holzheimer, Stefan Griebel, Florian Lehnert, Lukas Menninger (neu); 1. Mannschaft: Felix Fendert; Jugend Fußball: Yannick Kleinhenz (neu); Alte Herren: Ben Reder; Tischtennis: Martin Weber; Damengymnastik: Karola Holzheimer; Herrenfitness: Matthias Reder; Trachtengruppe: Harald Lehnert; Wirtschaftswarte: Miriam Roßhirt, Sophia Türpitz, Bernhard Holzheimer; Platzwarte: Christoph Büttner, Louis Sitzmann (neu); Subkassier: Manuel Büttner, Christoph Büttner; Kassenprüfer: Reinhold Krenzer, Kerstin Fendert.
    Über ein halbes Jahrhundert. Seit 60 Jahren hält Wolfgang Gärtner (2. von links) und seit 50 Jahren halten (weiter von links) Ottmar Roßhirt und Josef Kolb der DJK Weisbach die Treue. Hierfür wurden sie von Alois Türpitz (links) und vom zweiten Vorsitzenden Christoph Kamm (rechts) mit der goldenen Ehrennadel mit Lorbeerblatt (50 Jahre) und dem goldenen Ehrenzeichen mit Lorbeerblatt (60 Jahre) ausgezeichnet. Foto: Marc Huter

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!