• aktualisiert:

    Oberweißenbrunn

    Auftritte am Kreuzberg sind etwas Besonderes

    Ehrungen für langjähriges Musizieren und Treue zum Verein wurden bei der Rhöner Musikkapelle Oberweißenbrunn ausgesprochen. Foto: Marion Eckert

    Eigens für die langjährigen aktiven Musiker der Rhöner Musikkapelle Oberweißenbrunn mit Partnern hat die Vorstandschaft einen Ehrenabend organisiert, um ihnen für ihr Engagement und ihre Treue zur Kapelle zu danken. Vom Nordbayerischen Musikbund konnte Vorsitzender Ewald Vorndran den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Bernhard Friedel begrüßen, der den Jubilaren neben Ehrennadeln und Urkunden auch den Dank des Nordbayerischen Musikbundes überbrachte.

    Für fünf Jahre aktives Musizieren wurden mit der Junior-Nadel geehrt: Alena Kehm, Niklas Tönjann, Timo Tönjann und Markus Vorndran.

    Für 25 Jahre aktives Musizieren wurde Reinhold Schäfer mit der Ehrennadel in Silber mit der Gravur "25" ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Gold mit Gravur "40" erhielten für 40 Jahre aktives Musizieren Rudolf Abert, Siegfried Röhner, Andreas Schäfer und Roman Vorndran. Für 50 Jahre wurden mit der Ehrennadel in Gold und der Gravur "50" Hubert Abert und Adalbert Prüller geehrt.

    Rückblick auf erfolgreiche Jahre

    Ewald Vorndran blickte in seinem Jahresrückblick auf zwei erfolgreiche Jahre der Rhöner Musikkapelle Oberweißenbrunn zurück. Auch wenn es immer mal mit dem Probenbesuch gehapert habe, könne die Kapelle doch auf einen festen Bestand an Musikern bauen, die gerne musizieren, sei es bei örtlichen Veranstaltungen oder Auftritten außerhalb. Ein besonders Lob hatte er für die Jungmusiker parat, die eifrig bei der Sache seien. Neu hinzu kam Tizian Enders, dem der Vorsitzende ein Willkommen entgegen brachte.

    Eine besondere Ehre seien für die Musiker die regelmäßigen Auftritte in den Sommermonaten auf dem Kreuzberg.  Die Besucher freuen sich über die Auftritte und die Musiker genießen die besondere Atmosphäre. Diese Tradition möchten die Oberweißenbrunn noch lange fortführen. Auch soll in diesem Jahr wieder ein Weihnachtsständchen am Kreuzberg-Weihnachtsmarkt gespielt werden.

    Mehr Pünktlichkeit gewünscht

    Alle zwei Jahre veranstaltet die Kapelle ein Musikfest in Oberweißenbrunn, das auch immer sehr von der Bevölkerung und Freunden von außerhalb angenommen werde. Dirigent Stefan Vorndran wünschte sich etwas mehr Pünktlichkeit bei den Musikproben, zeigte sich ansonsten aber auch zufrieden mit der Entwicklung der Musikkapelle. Auch einige neue Stücke wurden vom Dirigenten für die Kapelle ausgewählt.

    Reibungslos wurden die Neuwahlen abgewickelt. Vorsitzender bleibt Ewald Vorndran, sein Stellvertreter ist Rudolf Abert. Die Kasse führt auch weiterhin Andreas Schäfer und Schriftführerin bleibt Christina Röhner. Auch Stefan Vorndran wurde im Amt des Dirigenten bestätigt, sein Stellvertreter ist Roman Vorndran. Zu Jugendwarten wurden Timo Tönjann und Katja Vorndran gewählt. Gerätewart ist Andreas Schäfer und Notenwart Heidi Kehm. Die Kasse prüfen Silke Dierolf und Roland Vorndran. Als Vergnügungswart fungiert Reinhold Schäfer.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!