• aktualisiert:

    Hausen

    Backhausfest in Hausen: Zwiebelplootz und Ehrenrauten

    Würdigung für langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste beim CSU-Ortsverband Hausen: Die Kreisvorsitzende Birgit Erb gratulierte (von links) Manfred Hauck, Georg Krenzer, Frank Eckert, Fridolin Link, Roland May und Dietmar Trabert. Foto: Eva Wienröder

    Nach dem runden Jubiläum im vergangenen Jahr ging das vom CSU-Ortsverband Hausen ausgerichtete Backhausfest am Samstag zum 21. Mal über die Bühne. Auch dieses Jahr verzeichnete man bei der über die Gemeindegrenzen hinaus beliebten Veranstaltung wieder regen Zuspruch.

    Der Ortsverbandsvorsitzende, Hausens Bürgermeister Fridolin Link, konnte heuer ausnahmsweise einmal keine Prominenz aus der „großen“ Politik willkommen heißen. Die Bundestagsabgeordnete und Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär, und der Wahlkreisvertreter im Bayerischen Landtag, Sandro Kirchner, ließen sich entschuldigen. Aber Parteifreunde aus der Region, wie die CSU-Kreisvorsitzende Birgit Erb und Links Bürgermeisterkollege Thomas Fischer aus Nordheim, waren erschienen, Landrat Thomas Habermann hatte sein Kommen für den Abend zugesagt.

    Älteste Bäckerin ist 89 Jahre alt

    Wie jedes Jahr konnte sich das Ortsoberhaupt beim traditionellen Backhausfest auf die Unterstützung aus der Ortsbevölkerung verlassen. Reinhilde Trabert, die federführend für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich zeichnet, hatte wieder einen ganzen Stab an Helfern zusammengetrommelt. Mehr als 30 Frauen und Männer aus dem Dorf waren mit von der Partie und dazu auch noch ein fleißiger Nachwuchs. Alt und Jung halfen zusammen, immerhin waren dabei einige fidele Vertreter der Ü-80-Generation aktiv, die älteste Bäckerin stolze 89 Jahre alt!

    Alle Hände voll zu tun hatten die fleißigen Bäckerinnen bei der Zubereitung des schmackhaften Hausener Zwiebelploatzes. Foto: Eva Wienröder

    Der Backhaustrupp hatte alle Hände voll zu tun. Die Männer kümmerten sich um den Backofen und die Frauen um den Zwiebelploatz. Reichlich Brotteiglinge wurden vorbereitet, dazu 55 Kilo Zwiebeln geschält, geschnitten und gehobelt und die Grieben für den Belag ausgelassen. Schließlich sollten gut 240 Zwiebelploatze an diesem Tag über die Theke gehen. Das Angebot fand reißenden Absatz. 

    Langjährige Mitglieder geehrt

    Die Veranstaltung, von der Hausener Kapelle unter Leitung von Ralf Städtler begleitet, bot zudem den Rahmen für die Ehrung langjähriger CSU-Mitglieder. Für 30-jährige Mitgliedschaft wurden neben dem stellvertretenden Bürgermeister Frank Eckert auch Manfred Hauck, Helmut Kohout, Volker Heuring, Karl Thiel und Ludwig Krick mit Urkunde und Ehrennadel ausgezeichnet.

    Für ihr außerordentliches ehrenamtliches Engagement wurden Roland May, Georg Krenzer und Dietmar Trabert vom Ortsverband mit der bronzenen Ehrenraute geehrt. Dietmar Trabert ist seit 34 Jahren als Schatzmeister des Ortsverbands tätig und bekam von Fridolin Link ein Extra-Lob für seine zuverlässige Arbeit.

    Und schließlich sollte Fridolin Link selbst eine besondere Anerkennung erfahren. Die Kreisvorsitzende Birgit Erb überreichte ihm nicht nur die Ehrenurkunde der CSU für 40 Jahre Mitgliedschaft, obendrein erhielt er in Würdigung seiner Verdienste in 34 Jahren als Ortsvorstand und 36 Jahren als Gemeindechef – Link ist damit einer der dienstältesten Bürgermeister im Freistaat – die Silberne Ehrenraute des Kreisverbandes.

    Ob als Bürgermeister, im Kreistag, in der Streutal-Allianz, in der Verwaltungsgemeinschaft Fladungen oder in den verschiedenen Verbänden – Link habe sich nicht nur um die Gemeinde Hausen, sondern um die ganze Region verdient gemacht, lobte Erb. Der Geehrte war sichtlich erfreut über die Auszeichnung. Für die Bürger da zu sein, sei ihm immer ein großes Anliegen gewesen, so der 70-Jährige, der vor einiger Zeit angekündigt hatte, bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr nicht noch einmal für das Bürgermeisteramt zu kandidieren.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!