• aktualisiert:

    Bischofsheim

    Bischofsheim: Viele Gründe zum Feiern bei der Schützengesellschaft

    Die erfolgreichen Wettkampfteilnehmer der Königlich Privilegierten Schützengesellschaft Bischofsheim feierten ihre Erfolge bei einem Sommerfest am Schützenhaus. Auf dem Bild (von links): 1. Schützenmeister Georg Seiffert, Andreas Löflund, Leonard Löflund, Lars Gosch, Bertold Kamm, Andreas Strauß, Anton Seiffert, Herbert Lucht, Luise Seiffert, Annerose Griebel, Jürgen Weber, Anika Enders, Claudia Herbig, Günter Popeskul, Sebastian Rehm, Rolf Schwab und Alexander Enders. Foto: Alexander Gosch

    Eine kleine Meisterfeier krönte den Saisonabschluss der Königlich Privilegierten Schützengesellschaft Bischofsheim. Die Beteiligung an den Meisterschaften und den Rundenwettkämpfen ist stets gut und die große Teilnehmerzahl nahezu ein Garant für die Erfolge des Vereins. Die Meisterschaften finden über das ganze Kalenderjahr verteilt statt und hier hebt Sportwart Günter Popeskul besonders die Leistung des Nachwuchses vor. Im vergangenen Jahr nahmen neun Teilnehmer der Schüler- und Jugendklasse an den Gaumeisterschaften teil. Mit Anika Enders, Andreas Löflund, Anton Seiffert, Katharina Schmitt, Lars Gosch, Leonard Löflund, Luise Seiffert, Nelli Arndt und Tom Geis schafften alle die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft. Hier qualifizierte sich Anika Enders für die Bayerische Meisterschaft.

    Die Jugendbetreuer Berthold Kamm und Rolf Schwab können auf ihre Schützlinge sehr stolz sein. Deren gute Jugendarbeit lobte Sportwart Günter Popeskul, der sich um Mannschaftseinteilung, Meldung an den verschiedenen Austragungsorten und Verwaltung der Ergebnisse kümmert. Die Nachwuchsschützen haben im Verein viele Vorbilder, an denen sie sich orientieren können, denn auch die erfahrenen Wettkampfteilnehmer fuhren gute Ergebnisse ein und holten einige Titel nach Bischofsheim.

    In der kommenden Runde sogar mit sieben Mannschaften am Start

    In den jeweiligen Altersklassen wurden Dominik Kamm Gaumeister im Kleinkaliber 3 x 20 Schuss, Kurt Viernickel gewann den Gaumeistertitel mit der Luftpistole. Günter Popeskul steht gleich in drei Disziplinen an erster Stelle. Er wurde Gaumeister mit der Luftpistole, Luftpistole Auflage und der KK Sportpistole. In der Bezirksmeisterschaft gelang ihm das Kunststück mit der Luftpistole Auflage, Sportpistole Auflage und der KK Sportpistole. In diesen Disziplinen hatte er damit auch die Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft geschafft. Hier gelang Popeskul mit der Luftpistole Auflage sogar die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft seiner Altersklasse.

    An den Rundenwettkämpfen beteiligten sich sechs Mannschaften. „Unsere Jugend hat bis heute keinen Wettkampf verloren“, freute sich Popeskul. Sie schafften den Aufstieg von der C- in die B-Klasse und im Anschluss sofort in die A-Klasse. Vier erlangten in den Rundenwettkämpfen einen Meistertitel: Gauliga Luftgewehr (bestehend aus Dominik Kamm, Sebastian Rehm, Anton Seiffert, Thomas Enders und Andreas Löflund) Klasse BI, Luftgewehr (Anika Enders, Anton Seiffert, Berthold Kamm, Leonhard Löflund und Katharina Schmitt). Klasse Luftpistole (Kurt Viernickel, Günter Popeskul, Alexander Enders, Andreas Strauß, Sophie Viernickel, Norbert Mölter). Klasse Sportpistole A (Kurt Viernickel, Günter Popeskul, Alexander Enders, Andreas Strauß, Jürgen Weber). In der kommenden Saison wird die Schützengesellschaft mit sieben Mannschaften bei den Wettkämpfen antreten, davon drei Mannschaften bestehend aus Schülern und Jugendlichen, die alle an ihre Erfolge der letzten Saison anschließen wollen.

    Bearbeitet von Barbara Enders

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!