• aktualisiert:

    Bischofsheim

    Böschemer Winterwochen mit Konzert beendet

    Mit 'Take Five' endeten die Bischofsheimer Winterwochen im historischen Rentamt für dieses Jahr.
    Mit "Take Five" endeten die Bischofsheimer Winterwochen im historischen Rentamt für dieses Jahr. Foto: Marion Eckert

    Seit weit über zehn Jahren bietet die Tourist-Information Bischofsheim in der Zeit "zwischen den Jahren" ein abwechslungsreiches, kulturelles Programm für Jung und Alt. Einige Programmpunkte sind zwischenzeitlich zu echten Klassikern geworden, wie das Erlebniskino mit anschließender Verköstigung und der passenden Dekoration, die stets von den Mitarbeiterinnen Ilona Zimmer und Thea Schmidt mit viel Liebe zum Detail erstellt werden.

    Neben dem Kinoklassiker, gezeigt wurde in diesem Jahr die winterliche schwarz-weiß Komödie "Drei Männer im Schnee" nach einem Roman von Erich Kästner, waren die musikalischen Veranstaltungen echte Highlights. "Fusion Trio am Neujahrstag war recht gut besucht. Die Zuschauer waren von dieser neuen Formation begeistert", blickte Tourismusreferent Gerhard Nägler zufrieden zurück. "Fusion war ein ganz neuartiges Konzert in unseren Winterwoche". Das neu gegründetes Trio um Wolfgang Klösel hatte eigene Stücke mitgebracht, die zwar einen Gesamtrahmen aufwiesen, aber deren Abläufe improvisiert wurden und viele unterschiedliche Stilwurzeln hatten: Jazz, Rhythm & Blues, klassisch, afrikanisch. "Es hat mich besonders gefreut, dass es sehr gut angekommen ist",so Nägler.

    Auch "Take Five" sei sehr gut angekommen. "Es war ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm." Jazz, Swing, Bebop, Soul, Latin, Musicals, Rock, Pop und Eigenkompositionen gaben die Künstler um Wolfgang Klösel zum Besten.

    Sehr gut angenommen wurden auch die Konzerte in Haselbach, Unterweißenbrunn und auf dem Kreuzberg zum Jahreswechsel, die ebenfalls Bestandteil der Winterwoche waren. Für Kinder gab es ebenfalls Veranstaltungen, die sich großer Beliebtheit erfreuten, dazu zählte neben dem Konzert junger Pianisten der Kreismusikschule auch die Wintermärchen mit der Märchenerzählerin Heidi Andriessens und das Kasperletheater mit Kaspers neuestem Abenteuer "Schnuffi und der Zauberring." "Die Winterwochen sind ein fester Bestandteil in unserem Jahresprogramm. Sie sorgen für jede Menge Abwechslung in den Weihnachtsferien", fasste Nägler zusammen.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!