• aktualisiert:

    HASELBACH

    Delphine und Fische im Hallenbad Bischofsheim

    Bischofsheims Bürgermeister Georg Seiffert dankte Wilfried Hohmeier und Wolfgang Gundelach für die Wandmalereien im Hall... Foto: Marion Eckert

    Pünktlich zum Beginn der Hallenbad-Saison gibt es optische Veränderungen in der Schwimmhalle in Bischofsheim. Springende Delphine, bunte Fische und Unterwasser-Lebewesen bevölkern die Längswand unter der Fensterfront. Die Idee, die durch die Heizung dunkel gewordene Wand zu verschönern, hatte Wilfried Hohmeier, der in Wolfgang Gundelach sofort einen begeisterten Helfer und Unterstützer fand.

    Gemeinsam wurde die Wand mit einer Spezialgrundierung behandelt, was aufgrund des rauen Untergrundes eine unangenehme Arbeit war, wie die beiden erzählen. Auf die helle Farbe zeichnete Antonia Strauß dann die bunten Fische und Elemente, die zum vor einem Jahr angeschafften Hintergrundbild passen.

    Bischofsheims Bürgermeister Georg Seiffert dankte den Akteuren für ihr künstlerisches Schaffen. Das Material habe die Stadt zur Verfügung gestellt, denn Eigeninitiative werde gerne großzügig unterstützt. Seiffert bezeichnete Hohmeier und Gundelach als positive Vorbilder, die nicht lange nach „der Stadt oder dem Bauhof rufen“, sondern selbst überlegen, wie und wo sie tätig werden können.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!