• aktualisiert:

    Herbstadt

    Der Schwanensee bei Herbstadt

    Auf dem Klärteich der Gemeinde tummeln sich derzeit drei Schwanenpärchen. Was Bürgermeister Georg Rath daraus schließt.
    Sechs Schwäne und viele Enten schwimmen derzeit auf dem Klärteich der Kläranlage in Herbstadt.
    Sechs Schwäne und viele Enten schwimmen derzeit auf dem Klärteich der Kläranlage in Herbstadt. Foto: Michael Petzold

    "Die waren schon öfter da", sagt Herbstadts Bürgermeister Georg Rath über die Schwäne, die sich derzeit bei strahlendem Sonnenschein auf dem Klärteich der Gemeinde am Ortsausgang Richtung Ottelmannshausen tummeln. Das Federvieh scheine sich hier auf dem "Schönungsteich", wie man das Klärbecken früher tituliert hat, recht wohl zu fühlen, meint Rath. Offensichtlich hätten die Schwäne den Teich als Rastplatz auserkoren, denn binnen weniger Tage seien sie in der Vergangenheit auch wieder verschwunden gewesen.

    Neben Enten seien auch schon  Nilgänse auf dem "Schönungsteich", beobachtet worden, wie man das Klärbecken früher tituliert hat. Für Rath ist das ein Indiz dafür, dass die einfache Absetzkläranlage sehr gut funktioniert, denn sonst würden Schwan, Gans und Ente das Gewässer ja meiden. Auch die Schilfkläranlage im Nachbarort Ottelmannshausen scheint aus ökologischer Sicht im grünen Bereich zu liegen, brüten dort im Schilf doch regelmäßig Enten.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!