• aktualisiert:

    Eußenhausen

    Die Ziegen hatten die Ruhe weg

    Neben vielen anderen Marktartikeln waren auch diese original handgefertigten Holzfiguren aus Kühndorf beim Hoffest auf Christians Erdbeerhof zu finden. Foto: Brigitte Gburek

    Es war schon ein eigener kleiner Jahrmarkt, der am Sonntag auf Christians Erdbeerhof in Eußenhausen stattfand. Rund um den Hof war fast kein Parkplatz mehr zu finden und immer noch strömten die Besucher auf den Hof. Lange Schlangen standen vor der Essensausgabe, die Tische und Bänke in der Scheune und auch davor waren gut besetzt.

    Aber das Essen war fast schon Nebensache, an vielen Ständen boten regionale Aussteller und Händler  ihre Waren feil. Neben Gürteln, Tüchern, Kleidung, Schmuck, Spielsachen und Holzerzeugnissen gab es auch Honig, Kaffee, Liköre und Gewürze. Lustige Holzfiguren und Drechselware warteten auf die Käufer.

    Die Hofbesitzer gewährten einen Blick hinter die Kulissen des Betriebes, der sich auf Obst, Gemüse, Spargel und Geflügel spezialisiert hat. Beim Schaukochen konnte manche Hausfrau noch was dazulernen und sich im Hofladen mit Produkten aus eigener Produktion dazu eindecken. Kinder konnten sich an der Strohkletterburg erproben, im Mais baden, sich schminken lassen oder mit dem kleinen roten Traktor eine Runde fahren. Natürlich durfte auf dem Bauernhof auch ein Streichelzoo nicht fehlen.

    Hautnah konnten in einem keinen Gehege drei Ziegen beobachtet werden, die sich trotz des vielen Gewusels nicht aus der Ruhe bringen ließen. Ein Glück auch, dass das Wetter so gut mitspielte. Auf alle Fälle ist Christians Hoffest schon längst kein Geheimtipp mehr und lockt die Besucher in Scharen an.

    Bearbeitet von Brigitte Gbureck