• aktualisiert:

    WÜLFERSHAUSEN

    Diözesanwallfahrt – Zu Fuß oder auf Rollen

    Traditionell findet am 3. Oktober die diesjährige Wallfahrt des DJK Diözesanverbandes Würzburg statt. Mitglieder aus insgesamt 126 DJK-Vereinen werden sich aus ganz Unterfranken auf den Weg nach Wülfershausen machen, wo der dortige TSV-DJK Wülfershausen sich als Gastgeber präsentiert und zusammen mit der Spitze des DJK Diözesanverbandes diese ausrichten wird.

    Neben der Fußwallfahrt bietet der DJK Sportverband auch wieder eine Wallfahrt für Fahrradfahrer und auch für Inliner an, was sicher die jüngeren Menschen begeistern wird.

    Beginn der Wallfahrt am Sportheim in Wülfershausen ist um 9.45 Uhr. Ab 9 Uhr besteht im Sportheim Wülfershausen bereits die Möglichkeit sich noch einmal mit Kaffee, Tee und Kuchen zu stärken. Während die Strecke zu Fuß rund zwei Kilometer betragen wird, ist die für Fahrradfahrer etwa sechs Kilometer lang und die Inliner werden etwa fünf Kilometer rollen. Der Gottesdienst in der Wallfahrtskirche auf dem Findelberg beginnt um 10.30 Uhr. Anschließend besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit zum Mittagsessen in der Pfarrscheune in Wülfershausen, um sich, nach der geistigen Nahrung, die körperliche Stärkung zu holen und gemeinsam die Wallfahrt ausklingen zu lassen.

    Anmeldung notwendig

    Dazu bedarf es der Anmeldung über das Formular des DJK Diözesanverbandes, damit der Gastgeber dies planen kann. Es besteht außerdem die Möglichkeit sich bei Jürgen Gensler (Tel. 0 97 62) 17 65) oder bei Tobias Pfister Tel. (01 79) 14 60 148) für das Essen anzumelden. Der Kreisverband Rhön Grabfeld setzt wie jedes Jahr einen Bus ein, um seine DJK'ler an den Ausgangspunkt nach Wülfershausen zu bringen. Diese Sportlerwallfahrt ist natürlich nicht nur für DJK Mitglieder. Die dritte Säule der DJK Gemeinschaft, der Glaube, wird mit dieser Wallfahrt gewürdigt, zu der jeder eingeladen ist.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    esp

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!