• aktualisiert:

    UNSLEBEN

    Ein Gewinn, den es nicht gibt

    Zwischen 10 und 14 Uhr wurde 63-jähriger Mann aus Unsleben am Samstag mehrfach von einer nur gebrochen Deutsch sprechenden Frau angerufen. Die versprach ihm einen Gewinn in Höhe von 20 000 Euro. Allerdings hätte er zuvor Gewinnmarken für fast 1000 Euro erwerben müssen. Glücklicherweise erkannte der Mann die bekannte Betrugsmasche, so dass kein Schaden entstand.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!