• aktualisiert:

    Bad Neustadt

    Ein "volles Haus" und viel Helau bei Menschen mit Behinderung

    Die Purzelgarde von Heustreu mit Hubert Kießner, BRK Kreisgeschäftsführer i.R. (links hinten), sowie Alois Gensler (Behi... Foto: Petra Fuchs

    Für Senioren und Menschen mit Behinderung aus dem gesamten Landkreis Rhön-Grabfeld bot der BRK-Kreisverband eine Faschinfgsveranstaltung. Mehr als 50 Seniorinnen und Senioren ließen es sich nicht nehmen, ein bunt gemischtes Faschingsprogramm im BRK-Lehrsaal in Bad Neustadt zu erleben. Rosi Greb hatte die Moderation des Nachmittags übernommen und unterhielt die Gäste mit kleinen Geschichten. Gerhard Hippeli sorgte für die musikalische Begleitung.

    Alois Gensler, Behindertenbeauftragter für den Landkreis Rhön-Grabfeld, erzählte eine Anekdote über einen kleinen Jungen der zum ersten Mal einen katholischen Gottesdienst besuchte und dabei seine besonderen Erfahrungen machte. Wieder dabei war Karl Breitenbücher, Dritter Bürgermeister der Stadt Bad Neustadt. Er sang unter anderem mit dem Publikum, auf Bad Neustadt bezogen "Über sieben Brücken musst du gehen". Aus Heustreu waren zwei Garden mit von der Partie: die Garde Rot-Weiß und die Purzelgarde mit ihrem Hexenmeister und vielen kleinen Hexen. Sie ernteten für ihre Auftritte lang anhaltenden Beifall. 

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!