• aktualisiert:

    Eußenhausen

    Eußenhäuser Kindergartenkinder als kleine Zähne

    Bei einem Zahnspiel lernten die Eußenhäuser Kindergartenkinder, was es mit Karies und Baktus auf sich hat. Foto: Silke Sidon/Jeannette Reppert

    Im Oktober besuchte Zahnärztin Dr. Antje Kozik die Kita St. Sebastian in Eußenhausen. Aber sie war nicht alleine, denn sie hatte auch ihre Handpuppe Goldie (das Erkennungstier der Aktion Seelöwe für gesunde Zähne) dabei.

    Wie wichtig eine gute Zahnpflege ist, brachte Dr. Antje Kozik den Kindern vor allem mit einem „Zahnspiel“ näher. Hier wurden die Kinder mithilfe von weißen Shirt und verschiedenen Zahnkronen in Zähne „verwandelt“. Als Belohnung gab es dann was Süßes für die Zähne. In Form von farbigen Tüchern, die sich als Belag über die Zähne legten. Jetzt kam die große Zahnbürste von Dr. Kozik zum Einsatz. Begleitet mit dem von ihr selbst gedichtete Lied „Putz, putz, putz – runter mit dem Schmutz“ wurden die „Zahnkinder“ wieder sauber geputzt. Die Kinder sangen natürlich alle mit und so ging das Putzen wie von selbst.

    Zum Schluss gab es auch noch Geschenke für die Kinder. Ein Besuch in der Zahnarztpraxis von Dr. Antje Kozik wird ebenfalls noch stattfinden.

    Bearbeitet von Pressemitteilung

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Anmelden