• aktualisiert:

    Fladungen

    Fladunger Angelsportler wieder vielfältig aktiv

    Vorsitzender Matthias Görig (rechts) ernannte zusammen mit seinem Stellvertreter Christian Lenkl (links) Bernd Heß (Dritter von rechts) zum Ehrenmitglied des ASV Fladungen. Des Weiteren wurden Peter Vogt (Dritter von links) und Markus Trecco (nicht im Bild) für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Ein besonderes Dankeschön ging an Dieter Görig (Zweiter von rechts) und Helmut Sopp (Zweiter von links), die über Jahrzehnte hinweg aktiv in der Vorstandschaft tätig waren.
    Vorsitzender Matthias Görig (rechts) ernannte zusammen mit seinem Stellvertreter Christian Lenkl (links) Bernd Heß (Dritter von rechts) zum Ehrenmitglied des ASV Fladungen. Des Weiteren wurden Peter Vogt (Dritter von links) und Markus Trecco (nicht im Bild) für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Ein besonderes Dankeschön ging an Dieter Görig (Zweiter von rechts) und Helmut Sopp (Zweiter von links), die über Jahrzehnte hinweg aktiv in der Vorstandschaft tätig waren. Foto: Steffen Sauer

    Wer will fleißige Angler sehen, der muss zum ASV Fladungen gehen. So oder so ähnlich könnte eine neue Strophe des Kinderliedes lauten, denn die Fladunger Anglerfreunde packten im vergangen Jahr tatkräftig mit an, als es um die Hege und Pflege der Angelgewässer und Fischbestände ging.

    Vorsitzender Matthias Görig schaute bei seinem Jahresrückblick auf ein aktives Jahr. Traditionell wurden das Anangeln, das Hegefischen und die Aal-Nacht samt Helferfest durchgeführt. Die Vereinsleute richteten zum zweiten Mal den Drei-Töpfles-Tag aus und sorgten beim Marktfest für die Bewirtung. Zudem hatten sie sich bei der Bayern-1-Disco mit einem Getränkestand beteiligt.

    Ein Blick in die Statistik zeigt, dass Fischen nicht nur Erwachsenen Spaß macht. Der Angelsportverein Fladungen zählt derzeit 40 Aktive, vier Jungangler, 21 passive Mitglieder und sieben Ehrenmitglieder. Görig berichtete über Besatzmaßnahmen in den Gewässern und informierte über neue Pachtverträge mit der Stadt Fladungen. Stellvertretende Bürgermeisterin Eva Kalla, die den Angelsportverein für seine Aktivitäten mit Lob bedachte, dankte im Namen der Stadt für die gute Zusammenarbeit. 

    Der Vorsitzende freute sich, bei der Hauptversammlung auch Ehrungen vornehmen zu können. Er ernannte Bernd Heß, der sich um den Verein verdient gemacht hat, zum Ehrenmitglied. Des Weiteren wurden Peter Vogt und Markus Trecco (nicht anwesend) für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Auch Dieter Görig, der 25 Jahre lang Vorsitzender und drei Jahre Beisitzer war, sowie Helmut Sopp (seit zwölf Jahren Vorstandsmitglied) erhielten an diesem Abend ein Präsent für ihr langjähriges Engagement im Verein.

    Den dicksten Fisch hatten Angelkönig Udo Sidon und Jungangelkönigin Kathy Weil an Land gezogen. Dafür überreichten der erste Vorsitzende Matthias Görig (rechts) und sein Stellvertreter Christan Lenkl (links) ihnen die Königskette und den Jugendpokal.
    Den dicksten Fisch hatten Angelkönig Udo Sidon und Jungangelkönigin Kathy Weil an Land gezogen. Dafür überreichten der erste Vorsitzende Matthias Görig (rechts) und sein Stellvertreter Christan Lenkl (links) ihnen die Königskette und den Jugendpokal. Foto: Steffen Sauer

    Christian Lenkl oblag dann als zweiter Vorsitzender die Verkündung des neuen Angelkönigs. Bei der Jugend zog Kathy Weil den dicksten Fisch an Land und erhielt dafür einen Pokal. Die schwere Königskette durfte Udo Sidon als neuer Angelkönig entgegennehmen.

    Anschließend ging es mit den Neuwahlen weiter. Im Vorfeld hatte man sich bereits auf die Besetzung der freiwerdenden Posten geeinigt, sodass der von Gerhard Kirsch geleiteten Wahl nichts im Wege stand. AlsVorsitzender wurde Matthias Görig einstimmig im Amt bestätigt, sein Stellvertreter bleibt weiterhin Christian Lenkl. Carmen Müller-Sidon löst Nate Porch als Kassenwart ab und Florian Schindler übernimmt von Helmut Sopp das Amt des Schriftführers. Udo Sidon bekleidet die Aufgabe des Gewässerwarts und Jürgen Sidon, Nate Porch sowie Peter Vogt fungieren künftig als Beisitzer. Helmut Sopp bleibt der Vorstandschaft als Kassenprüfer erhalten, zusammen mit Armin Maisch.

    Zum Abschluss gab Matthias Görig noch einen Ausblick auf die kommenden Termine. Am 25. April steht das Anangeln am Teich in der Au im Terminkalender der Angelfreunde, am 12. September sind das Hegefischen und die Aal-Nacht mit Helferfest geplant. Neben zwei Arbeitseinsätzen möchte der Angelsportverein heuer auch den Teich in der Au schrittweise wieder instand setzen, kündigten die Vereinsverantwortlichen an.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!