• aktualisiert:

    Mellrichstadt

    "Franken 89": BR sendet live von der früheren DDR-Grenze

    Das Dokumentationszentrum Hainbergkaserne in Mellrichstadt. Foto: Gerhard Höhn

    Nicht weit von Mellrichstadt, an der früheren innerdeutschen Grenze, wurde vor 30 Jahren Geschichte geschrieben: Mit dem Mauerfall endete die fast 30-jährige Trennung beider deutscher Staaten. So wie diese Redaktion mit ihrer aktuellen Serie, blickt auch der Bayerische Rundfunk (BR) auf die bewegenden Tage im November 1989 zurück - und nicht nur darauf.

    Ein Tag lang "Geschichte live" 

    Am kommenden Freitag, 8. November, lädt der BR von 11 bis 19 Uhr in das Dokumentationszentrum Hainbergkaserne in Mellrichstadt ein. "Geschichte live" ist dort angekündigt, mit Radio- und Fernsehsendungen sowie Onlinereportagen aus der Kaserne, die nur drei Kilometer von der einstigen DDR-Grenze entfernt ist.  In Zusammenarbeit mit dem Förderverein "Kameradschafts- und Freundeskreis der Garnison Mellrichstadt" gewährt der Tag Einblicke in eine Kaserne zur Zeit des Kalten Krieges.

    Das Regionalmagazin "Mittags in Franken" auf Bayern 1 kommt ab 12.05 Uhr live aus dem Doku-Zentrum. Die Moderatoren Nadine Hauk und Eberhard Schellenberger sprechen mit Zeitzeugen aus Ost und West über das Leben an der DDR-Grenze, über die Tage der Öffnung und über das Zusammenwachsen in den vergangenen 30 Jahren. Auch die "Frankenschau aktuell" läuft ab 17.30 live. Der "Tag der Offenen Tür" im Doku-Zentrum Hainbergkaserne ist Höhepunkt des BR-Multimedianprojektes  "Franken 89".

    Bearbeitet von Andreas Jungbauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Anmelden