• aktualisiert:

    Fladungen

    FreiLandFest: Museum Fladungen feiert mit Musik und Kabarett

    Beim FreiLandFest können Besucher am historischen Unterricht in der Dorfschule teilnehmen. Foto: Linda Wolters

    Zum jährlichen FreiLandFest am 24. und 25. August verwandelt sich das Freilandmuseum Fladungen in eine große Festmeile. Auf der Bühne im Zentrum des Museumsdorfs sorgen verschiedene Musikkapellen aus der Region für Unterhaltung. Zu den Spezialitäten der Wirtevereinigung „Rhöner Charme“ wird das im Museum gebraute Kellerbier ausgeschenkt, heißt es in einer Pressemitteilung des Museums.

    In beinahe jedem der über zwanzig Bauernhäuser und Gemeindebauten gibt es ein traditionelles Handwerk zu entdecken, zum Beispiel die Besenbinderei. An vielen Stellen kann man den Akteuren nicht nur über die Schulter schauen, sondern auch mal selbst Hand anlegen.

    Mit angepackt wird auch um 12 und 15 Uhr bei der Kartoffellese. Mit der Ernte können anschließend per Kartoffeldruck blanke Einkaufstaschen in Einzelstücke verwandelt werden. Nebenan landen die Erzeugnisse aus den Museumsgärten im Topf der Köchin: Mitkochen und naschen gehört natürlich dazu.

    Der historische Unterricht in der Dorfschule wird an beiden Tagen von 12 bis 16 Uhr zu jeder vollen Stunde angeboten. Mit weiteren Mitmachaktionen sind am Sonntag die Ökomodellregion Rhön-Grabfeld sowie das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vertreten. Spannendes über den fränkischen Dialekt erfahren die Gäste am Samstag mit der „Unterfränkischen Wortschatzkiste“.

    Fantasiereiches Figurentheater am Familiensamstag

    Mit fantasievollen Geschichten im Gepäck ist am Samstag um 13 und 15.30 Uhr das Korbtheater zu Gast. Eine einzigartige Theaterkulisse schafft der Figurenspieler Alfred Büttner mit seiner in Handarbeit gefertigten Bühne aus Weidengeflecht.

    Hinter die Kulissen des Museumsbetriebs blicken können die Besucher bei verschiedenen Themenführungen um 14.30 Uhr. Unter anderem führt Museumsleiterin Ariane Weidlich durch die inklusiv aufbereitete Fassmacherwerkstatt, die vor einigen Monaten mit dem Signet „Bayern barrierefrei“ ausgezeichnet wurde.

    Kabarettistischer Frühschoppen mit Fredi Breunig

    Den Franken in die Seele und aufs Maul schauen: Das ist die Spezialität von Mundart-Kabarettist Fredi Breunig. Zum zweiten Mal ist er am Sonntag ab 11 Uhr beim FreiLandFest zu Gast, heißt es in der Ankündigung.

    Die Streutaler Musikanten begleiten ab 10 Uhr den Gottesdienst und den musikalischen Frühschoppen.

    Am Festsamstag wird um 11 Uhr ein Gottesdienst in der Museumskirche aus Leutershausen gefeiert. Gläubige aus Leutershausen nehmen den Saisonhöhepunkt im Freilandmuseum seit Jahren zum Anlass für eine Wallfahrt nach Fladungen.

    Wer möchte, kann die Landschaft rund um das Freilandmuseum am Festsonntag von der Schiene aus genießen: Dann pendelt das „Rhön-Zügle“ zwischen Mellrichstadt und Fladungen.

    Das Fest geht am 24. und 25. August jeweils von 10 bis 18 Uhr. Fahrplan und Fahrpreise der Museumsbahn und weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm: www.freilandmuseum-fladungen.de

    Bearbeitet von Carolin Schulte