• aktualisiert:

    Hausen

    Friedolin Link will die Ortskerne attraktiver gestalten

    Friedolin Link wandert gerne mit seinem Hund Oskar.
    Friedolin Link wandert gerne mit seinem Hund Oskar. Foto: CSU-Ortsverband Hausen

    Friedolin Link tritt in Hausen als einziger Bürgermeisterkandidat für die CSU an. Diese Zeitung stellte ihm folgende Fragen:

    In der Gemeinde Hausen sinkt die Bevölkerungszahl. Kann die Gemeinde hier gegensteuern?

    In den Ortskernen muss unbedingt eine Innenentwicklung angegangen werden, um diese wieder attraktiv so zu gestalten, dass auch junge Familien leer stehende Anwesen erwerben. Hier wird sich die Gemeinde mit sogenannten Förderprogrammen einbringen und auch Sorge dafür tragen, dass jeder Erwerber Förderung nach dem bayerischen Dorferneuerungsprogramm erhält.

    An Hausen mag ich besonders…
    die schöne Kulturlandschaft und dass wir Modellgemeinde im Biosphärenreservat Bayerische Rhön sind.
    Die Gemeinde will angesichts der Bevölkerungsentwicklung auch auf eine Revitalisierung der Dorfkerne setzen. Wie kann das aussehen?

    Die Gemeinde hat ein kommunales Förderprogramm auf die Beine gestellt und bereits leer stehende Objekte angekauft, die abgerissen werden und als innerörtliche Bauplätze wieder zur Verfügung gestellt werden sollen. Im Rahmen der Streutal-Allianz werden weitere zukunftsweisende Ideen und Projekte entwickelt.

    An Hausen missfällt mir …
    ,dass die Bevölkerung immer älter wird und die Jugend immer mehr in die Ballungsräume zieht.
    Was sind in den nächsten Jahren die größeren Investitionen in der Gemeinde?

    Anbau/Ersatzbau Feuerwehrgerätehaus Hausen, Ersatzbeschaffungen Feuerwehren, Innenentwicklung im Rahmen eines kommunalen Förderprogramms und eigener städtebaulicher Maßnahmen, Straßensanierungen, Hochwasserschutzkonzept- und maßnahmen, Generalsanierung Kläranlage im Rahmen des AZV Obere Streu, Ertüchtigung Wasserwerk im Rahmen des WZV Rother Gruppe, Breitbandausbau, Sanierung Wasserversorgung Weiler Hillenberg oder Anschluss an den WZV Rother Gruppe.

    Mein Lieblingsplatz hier ist …
    der neu entstandene Dorfweiher und der urgewaltige Eisgraben, der teilweise durch Hausen fließt.
    Wie soll die Gemeinde Ihrer Meinung nach ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten?

    Umrüstung der Dorflampen auf LED (Sternenpark gerecht), dadurch Stromkosten- und dauerhaft 600 Tonnen CO2-erparnis.

    Wenn ich als Bürgermeister 10 Millionen Euro frei zur Verfügung hätte, würde ich …
    einen Tierpark im Wald mit all den heimischen Tieren, Haustierrassen und Waldtieren und eventuell einer integrierten Tierpension mit artgerechter natürlicher Haltung eröffnen. Sowie ein Begegnungszentrum für alle Generationen und für die aktiven Vereine in Hausen und Roth bauen.

    Weiterentwicklung des Gemeindewaldes durch Naturverjüngung und Pflanzmaßnahmen mit artgerechten und heimischen Baumarten.

    Zu den Zukunftsvisionen für Hausen zähle ich …
    unsere bereits attraktive Gemeinde für Fremdenverkehr, Freizeit und Erholung noch weiter voran zu bringen.
    Steckbrief
    Name: Friedolin Link
    Geburtsdatum: 14.04.1949
    Geburtsort: Roth
    Wohnort: Roth
    Parteizugehörigkeit: CSU
    Ausbildung/Beruflicher Werdegang: 12 Jahre Zeitsoldat bei der Bundeswehr, Ausbildung im mittleren Verwaltungsdienst, 1. Bürgermeister der Gemeinde Hausen seit 01.05.1984
    Familienstand/Kinder: verheiratet seit 1974, 2 Kinder
    Ehrenämter: 1. Bürgermeister der Gemeinde Hausen seit 01.05.1984, CSU-Mitglied seit 1972, 1. Vorsitzender des CSU Ortsverbandes Hausen, Wasserzweckverbandes Rother Gruppe und
    Schulverbandes Nordheim v.d.Rhön, 2. Vorsitzender Verwaltungsgemeinschaft Fladungen, 3. Vorsitzender Abwasserzweckverband Obere Streu und FBG Obere Rhön, Kreisrat seit 2008, Mitglied in allen Vereinen von Hausen und Roth
    Hobbys/Interessen: Wandern mit Hund Oskar, Schwimmen, Lesen, Urlaub in den bayerischen Bergen und Bergwandern
    Lieblingsverein: Alle Vereine in Hausen und Roth führen ein aktives Vereinsleben, deshalb sind mir alle ans Herz gewachsen. Sie können alle mit meiner Unterstützung rechnen. Überregional steht für mich der FC Bayern München an erster Stelle.
    Ihr Vorbild: Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Franz-Josef Strauß
    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Bearbeitet von Ralf Hein

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!