• aktualisiert:

    Hohenroth

    Georg Straub wandert gerne auf dem "Hohenröther"

    Georg Straub, Bürgermeisterkandidat für Hohenroth, mit seiner Enkelin Heidi.
    Georg Straub, Bürgermeisterkandidat für Hohenroth, mit seiner Enkelin Heidi. Foto: Dominik Straub

    Der amtierende Bürgermeister Georg Straub tritt für die UWG und die Freien Wähler an. Er hat einen Gegenkandidaten. Diese Zeitung stellte ihm folgende Fragen:

    Wie in anderen Gemeinden, so gibt es auch in Hohenroth und seinen Ortsteilen im Innerort viele ältere unbewohnte Häuser. Was geschieht mit diesen?

    Wir haben in allen Ortsteilen aktuell sehr wenige Leerstände. Leider sind die aktuell noch leerstehenden Anwesen nicht verfügbar. Ich stehe jedoch mit den Eigentümern im Austausch und versuche, Lösungen zu erreichen. Bedingt durch die Nachfrage nach Baugrundstücken, aber auch der Verkaufsbereitschaft der Grundstückseigentümer, konnten in den letzten Jahren die meisten Leerstände beseitigt werden.

    An Hohenroth mag ich besonders ...
    dass wir eine sehr familienfreundliche Gemeinde sind.

    Teilweise wurden die Häuser saniert, teilweise jedoch auch abgebrochen und neue Anwesen errichtet. Anstelle eines sehr ortsbildprägenden Leerstands in Leutershausen wird demnächst eine Tagespflege der Caritas-Sozialstation St. Laurentius mit einem Gemeindesaal und barrierefreien Wohnungen in der Ortsmitte errichtet.

    An Hohenroth missfällt mir ...
    dass es in den Ortsteilen Leutershausen und Hohenroth keine „richtige“ Gaststätte mehr gibt.
    Wie ist Ihre Haltung zum Dorfplatz und Außenbereich am Gemeinschaftshaus in Windshausen?

    Aktuell wird der Außenbereich am Gemeinschaftshaus neu gestaltet. Die Fertigstellung wird noch im Frühjahr sein. Dadurch wird die Ortsmitte in Windshausen deutlich aufgewertet. Wenn die Windshäuser Bürgerinnen und Bürger die Umgestaltung des Dorfplatzes mehrheitlich wünschen und entsprechende Fördermittel akquiriert werden können, wird auch diese Maßnahme zeitnah umgesetzt.

    Mein Lieblingsplatz hier ist ...
    auf dem neuen Wanderweg „Der Hohenröther“, welcher viele Blickbeziehungen auf unsere Dörfer, aber auch in die Rhön und ins Grabfeld bietet.
    In die alte Schule in Leutershausen wurde viel Geld investiert. Steht die Nutzung Ihrer Meinung nach im Verhältnis zu den Kosten?

    In der Alten Schule in Leutershausen wurden 2014 die Giebelwand und die Kellerdecke aufgrund statischer Probleme erneuert. In diesem Zuge wurde auch der frühere Schulraum saniert. Dieser Raum wird nach der Sanierung als Sitzungssaal des Gemeinderats, als Proberaum des Kirchenchors und der Musikkapelle, als Schulungsraum für die Feuerwehr, von der Krabbelgruppe und ganz aktuell von der Pfarrgemeinde genutzt. Die hier investierten Kosten waren überschaubar und absolut notwendig.

    Wenn ich als Bürgermeister 10 Millionen Euro frei zur Verfügung hätte, würde ich ...
    barrierefreie Wohnangebote für Senioren schaffen und einige marode Strassen sanieren.
    Wie und wo kann man in Hohenroth, Leutershausen und Windshausen geeignete Treffpunkte für die Jugend schaffen?

    In Hohenroth und in Windshausen sind Jugendräume vorhanden. In Leutershausen besteht aktuell kein dringender Bedarf, ein Raum könnte aber auch in der Alten Schule eingerichtet werden. Sollten die vorhandenen Räumlichkeiten nicht mehr ausreichend sein, muss im Gespräch mit den Jugendlichen nach neuen Lösungen gesucht werden.

    Zu den Zukunftsvisionen für Hohenroth zähle ich ...
    Mehrgenerationenhaus und bedarfsgerechte Wohnangebote für Senioren in allen Ortsteilen.
    Steckbrief
    Name: Georg Straub
    Geburtsdatum: 25. Mai 1961
    Geburtsort: Bad Neustadt
    Wohnort: Hohenroth
    Parteizugehörigkeit: Freie Wähler
    Ausbildung/Beruflicher Werdegang: Ausbildung zum Landwirt, Weiterbildung zum Fachagrarwirt Rechnungswesen, 2. Ausbildung zum Steuerfachangestellten
    Familienstand/Kinder: in einer Partnerschaft mit zwei Teenagern lebend, 3 erwachsene Söhne und eine Enkelin
    Ehrenämter: aktuell leider keine Zeit, um ein Ehrenamt verantwortungsvoll auszuüben
    Hobbys/Interessen: Wandern, Radfahren, Skifahren, Lesen
    Lieblingsverein: Musikverein Hohenroth, aber mir liegen alle örtlichen Vereine sehr am Herzen
    Ihr Vorbild: habe kein konkretes Vorbild
    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Bearbeitet von Kristina Kunzmann

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!