• aktualisiert:

    Ostheim

    Gesundheitswanderer nehmen Laufserie wieder auf

    Ihre erste Wanderung dieses Jahres starteten die Ostheimer Gesundheitswanderer am Pulverturm. Auf zwei Touren waren sie bei sonnigem Winterwetter rund um Mellrichstadt unterwegs. Foto: Eberhard Helm

    Bei der ersten Gesundheitswanderung des Jahres lachte den Ostheimern die Sonne. Das waren gute Voraussetzungen, um dem Wunsch nach guter Gesundheit im neuen Jahr ein wenig nachzuhelfen. Angespornt werden sie dazu ständig vom Vorsitzenden des SC Ostheim, Eberhard Helm. Der Hausarzt weiß nur zu gut, dass mangelnde Bewegung die Ursache vieler Wohlstandskrankheiten ist.

    Ziel der Rundwanderung war Mellrichstadt. Gemäß der Belastbarkeit der Teilnehmer wurde eine kurze und eine längere Rundwanderung angeboten. Karl-Heinz Herda führte die Gruppe auf der kurzen Tour in den Wiesengrund des Malbachs auf die Spuren der Biber. Diese hatten in den letzten Jahren mehr als ein Dutzend Biberdämme zwischen der kleinen Brücke unterhalb der ehemaligen Bobbahn in Richtung Mühlfeld bis zur Talbrücke des Autobahnzubringers gebaut.

    Die älteste Teilnehmerin war 84 Jahre alt, kam gut mit, genoss die Geselligkeit und war hernach stolz, dass sie diese schöne Wanderstrecke in der fröhlichen Gemeinschaft gut bewältigt hat. Die Besichtigung des neuen Kreisels, der Stadtmauer und der Altstadt war Teil des Wanderweges.

    Die fittere Gruppe wählte einen weiteren Rundweg. Durch die Altstadt und das Loose-Areal führte Helm sie zum Kirschgarten, zum jüdischen Friedhof an der ehemaligen Kaserne und von dort hinauf zum Suhlesturm, wo man die schöne Aussicht rundum genießen konnte.

    In guter Stimmung trafen sich die beiden Gruppen wieder, tauschten ihre positiven Eindrücke aus und sind gut motiviert, auch an den kommenden Gesundheitswanderungen wieder teilzunehmen, die der SC Ostheim regelmäßig jeden Monat anbieten wird. Zur nächsten Tour werden die Ostheimer am 15. Februar starten. Um 14 Uhr treffen sie sich an der Streuwiese zur Abfahrt nach Lebenhan.

    Bearbeitet von Georg Will

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!