• aktualisiert:

    OBEREßFELD

    Heike Reif unterstützt den Raiba-Vorstand

    Sie leiten die Geschicke der Raiffeisenbank im Grabfeld (von links) Steffen Würstl (stellvertretender Aufsichtsratsvorsi... Foto: Rita Gögel

    Der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank im Grabfeld eG, Hendrik Freund, begrüßte Heike Reif als neue Kollegin an seiner Seite. Die 49-Jährige ist zunächst als Prokuristin mit vorstandsnaher Tätigkeit in der Raiffeisenbank im Grabfeld angetreten. Nach Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) soll Reif in den Vorstand der Bank nachrücken. Damit tritt sie die Nachfolge von Horst Klumb an, der Ende August aus dem Vorstand ausscheidet.

    Bisher leitete Reif als Bereichsleiterin die Interne Revision der Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld in Bad Neustadt. Außerdem ist die diplomierte Bankbetriebswirtin im Management als Dozentin und Prüferin an der Akademie Bayerischer Genossenschaften im Bereich Firmenkundenbank tätig. Sie freut sich über ihr neues Wirkungsfeld: „Ich sehe meiner Aufgabe in der Raiffeisenbank im Grabfeld eG mit großer Zuversicht und Freude entgegen.“

    Auch im Aufsichtsrat der Raiffeisenbank im Grabfeld gab es Veränderungen: Als Mitglieder bleiben der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Volker Eckhardt sowie Henry Warmuth, sein bisheriger Stellvertreter, dem Gremium erhalten und unterstützen ihre Nachfolger mit ihren Erfahrungen. Seit Anfang Juli 2018 wird der Aufsichtsrat von Angelika Götz, Bürgermeisterin von Sulzdorf a. d. L., als Vorsitzender geleitet. Ihr Stellvertreter ist, ebenfalls seit diesem Zeitpunkt, Steffen Würstl. Er ist Geschäftsführer und Gesellschafter der Marmor-Center GmbH in Römhild. Beide sammelten in den vergangenen Jahren bereits Erfahrungen im Aufsichtsrat des Kreditinstitutes.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!