• aktualisiert:

    AUBSTADT

    Kartoffelernte in Aubstadt

    Die Schmutzbrocken müssen weg: Anna Balling an der Kartoffelerntemaschine.. Foto: Wolfgang Nenninger

    Früher als gewohnt hat auch in Aubstadt die Kartoffelernte begonnen. Auf dem von der Familie Balling aus Hollstadt gepachteten Acker war dieser Tage zu diesem Zwecke eine Maschine im Einsatz. „Wir hätten die Kartoffeln noch gerne etwas länger im Boden gelassen“, erklärt Mutter Rosa Balling im Gespräch mit dieser Redaktion.

    Insekten suchen Wasser

    Weil aber wegen der langen Trockenheit nach Wasser suchende Insekten Kartoffeln anzapfen, mussten die Erdäpfel jetzt schnell geerntet werden. Haben die Insekten nämlich erst einmal die Früchte befallen, können die nur noch als Futterkartoffeln verkauft werden. Das würde dann einen weiteren finanziellen Verlust zu dem eh schon wegen der langen Trockenheit 20 bis 25 Prozent geringeren Ertrag bedeuten.

    Bearbeitet von Michael Petzold

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!