• aktualisiert:

    OBERSTREU

    Kartons in Tonne verbrannt

    Aufsteigender, schwarzer Rauch aus einem Anwesen in der Antoniusstraße in Oberstreu rief am Samstagmittag die Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr auf den Plan.

    Wie sich vor Ort herausstellte, verbrannte ein 45-jähriger Bewohner Kartonagen, in einer Tonne, im Hof des Anwesens. Ursächlich für den schwarzen Rauch waren Styroporkügelchen, die sich in einem der Kartons befanden, teilt die Polizei in ihrem Pressebericht mit. Die Feuerwehrleute rückten ab, ohne tätig werden zu müssen. Den Anwohner erwartet nun eine Anzeige, welche durch das Landratsamt Rhön-Grabfeld verfolgt wird.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!