• aktualisiert:

    Leubach

    Katze angeschossen: Projektil steckte noch im Bauch

    Schreck am Abend: Am Donnerstag fand eine Tierbesitzerin in Leubach ihre Hauskatze apathisch im Hof liegend vor. Da sich der Zustand des Tieres nicht besserte, brachte sie die Katze am Freitagmorgen zu einer Tierärztin. Wie die Polizei mitteilt, stellte sie bei dem Tier ein Einschussloch in der Bauchflanke und ein Projektil im Bauchraum fest. Auf die Katze ist mit einer kleinkalibrigen Waffe geschossen worden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die dazu beitragen können, den Tierhasser zu ermitteln.

    Auch ein Tierhalter in Hausen hat Anzeige bei der Polizei erstattet. In der Zeit vom 20. bis 23. Juli sind in der Rhönstraße vier Hühner und ein Hahn verendet. Laut Polizei ist davon auszugehen, dass die Tiere vergiftet wurden. Wer hat etwas gesehen?

    Hinweise in beiden Angelegenheiten nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. 09776/8060, entgegen.

    Bearbeitet von Simone Stock

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!