• aktualisiert:

    Heustreu

    Kein einfaches Jahr für die Schützen

    Ein nicht ganz einfaches Jahr bilanzierte der Schützenverein Heustreu in seiner Jahreshauptversammlung.

    Einen tiefen Einschnitt brachte die Abmeldung der ersten Mannschaft auf Bezirksebene mangels Nachwuchsschützen nebst einiger Ausfälle. Schützenmeister Mario Schiller betonte: "Das ist uns schwer gefallen, da sich die Bezirksschützen ganz wacker in ihrer Gruppe gehalten haben. Im Vorgrund stand aber die Präsenz einer Mannschaft auf Gauebene in der Region."

    Auch die Jugendmannschaft musste mangels Nachwuchs abgemeldet werden. Die verbliebenen Jugendlichen schießen jetzt in der einzig verbliebenen Mannschaft, die zur Zeit unangefochtener Tabellenführer in der Gaugruppe B ist. "Aber wir verzagen nicht und suchen händeringend Nachwuchsschützen", so Schiller.

    Trotz aller Nachwuchsprobleme wurde Marcel Weigel unterfränkischer Bezirksmeister in seiner Altersklasse bei den Bezirksmeisterschaften 2018 in Haibach. Die Dorfschützenmeisterschaft im letzten Jahr fand erneut sehr guten Anklang in der Bevölkerung mit mehr als 50 teilnehmenden Mannschaften.

    Im laufenden Jahr hat der Schützenverein viel vor: Im Schützenheim sollen der Innenraum mit Gastraum und die Schießanlage renoviert werden. Zudem laufen die Planungen für das 50. Jubiläum des Schützenvereins im Jahre 2020.

    Markus Werner und Hugo Gütling wurden in der Jahreshauptversammlung für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet, Konrad Postler und Michael Schneider sind seit 25 Jahren mit dabei. Der langjährige Schützenmeister Ernst Schneider wurde für seine Verdienste für den Schützenverein zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!