• aktualisiert:

    VÖLKERSHAUSEN

    Kosten im günstigen Rahmen

    Der Willmarser Gemeinderat nahm bei seinem Treffen den renovierten Spielplatz in Völkershausen in Augenschein. Foto: Eva Wienröder

    Reichlich Gelegenheit zum Spielen und Toben bietet der renovierte Spielplatz in Völkershausen. Der Willmarser Gemeinderat machte sich zu Beginn seiner Sitzung vor Ort ein Bild.

    Der Spielplatz war in die Jahre gekommen, viele Arbeiten waren nötig, wie Bürgermeister Reimund Voß erklärte. Einige Geräte wurden erneuert, andere instandgesetzt und darüber hinaus neue Spielmöglichkeiten geschaffen. Dank Einsatz der Gemeindearbeiter und freiwilliger Helfer, Material aus dem Bauhof sowie mit Unterstützung durch Sachspenden habe man die Kosten für die Gemeinde günstig halten können, wie Voß erfreut anmerkte. Schaukel, Wippe, Balancierbalken, Federwippen, Allwetter-Tischtennisplatte, Spielberg mit Krabbeltunnel und Kleinkindrutsche, eine Gerätekombination mit zwei Klettertürmen und einiges mehr – der Spielplatz bietet für Kinder aller Altersgruppen viele Möglichkeiten zum Austoben. Das alte Holzhäuschen blieb erhalten, es wurde mit einem richtigen Dach versehen und ist nun regensicher. Der Holzzaun wurde repariert. Neu ist eine von den Gemeindearbeitern gefertigte Sitzgruppe aus sogenannten Gabionen mit zwei Bänken und einem Tisch. „Es ist wieder ein toller Spielplatz“, waren sich die Räte bei der Besichtigung einig.

    Die Bürgervertreter begaben sich auch zum benachbarten Friedhof. Dort hatte eine Fachfirma Baumpflegemaßnahmen an den beiden Linden am Eingang durchgeführt. Damit hat man eine wichtige Maßnahme zum Erhalt der alten Bäume wie auch zur Verkehrssicherung vorgenommen. Gefällt wurden die beiden großen Birken am Fußweg zum Friedhof und die alte Fichte am Feuerwehrhaus. Der ortsansässige Gemeinderat Horst Baumbach hat das Holz aufgearbeitet, dass zum Heizen im Dorfgemeinschaftshaus verwendet werden kann.

    Im Gemeinderaum im Dorfgemeinschaftshaus wurde die Sitzung fortgesetzt. Dort beschäftigte sich das Gremium mit einer Bauvoranfrage. An einem landwirtschaftlichen Anwesen in Willmars ist eine Gebäudeaufstockung geplant. Dafür würde das gemeindliche Einvernehmen erteilt, wie die Räte dem Bauherrn signalisierten.

    Ferienprogramm planen

    Heuer gibt es wieder ein Ferienprogramm. Diesmal ist keine durchgehende Woche geplant, sondern die Aktionen werden auf die ganzen Sommerferien verteilt werden, wie Dagmar Herda erklärte. Alle, die etwas dazu beitragen möchten, sind zu einem Planungstreffen am Montag, 29. Mai, in das Haus der Jugend in Willmars eingeladen, Beginn 19 Uhr.

    Die Gemeinderäte beschäftigten sich noch kurz mit einem von Horst Baumbach vorgelegten Vorschlag einer Nutzungsordnung für den Gemeinderaum Völkershausen. Helga Seidel-Barthelmes wies darauf hin, dass am Spielplatz in Filke die Holzpalisaden morsch seien und eine Stufe am Eingangspodest des Filkemer Dorfgemeinschaftshauses befestigt werden müsse.

    Am Ende der öffentlichen Sitzung erkundigte sich Gemeinderätin Ulrike Emmert nach dem Sachstand Anschluss der Wasserversorgung Völkershausen an den Wasserzweckverband Willmarser Gruppe. Der Bürgermeister verwies auf die Sitzung des Zweckverbandes, die in der kommenden Woche stattfindet und das Vorhaben zum Thema hat.

    ewie