• aktualisiert:

    Wargolshausen

    Kreistagsliste der CSU: Paritätische Besetzung fast erreicht

    Für seine 50-jährige Zugehörigkeit zur CSA wurde Hermann Endres (2. von rechts) von Konrad Tripp (rechts) sowie Landrat Thomas Habermann und der CSU-Kreisvorsitzenden Birgit Erb geehrt. Foto: Eckhard Heise

    Bei der CSU-Kreisversammlung in Wargolshausen konnte nahezu eine paritätisch von Frauen und Männern besetzte Liste von Kandidaten für den Kreistag aufgestellt werden. Über die Liste wurde en bloc abgestimmt, was nicht im Sinne aller Delegierten gewesen ist.

    Nach einer kurzen Einführung durch die Kreisvorsitzende Birgit Erb und einer Ehrung durch Konrad Tripp, der Hermann Endres für 50 Jahre Zugehörigkeit zur CSA ehrte, knüpfte Landrat Thomas Habermann an das aktuelle Jubiläum zum 30. Jahrestag des Mauerfalls an. Der Landrat erinnerte daran, dass freie Wahlen ein hohes Gut seien, das nicht überall selbstverständlich sei.

    Berücksichtigung aller Teile des Landkreises 

    Die Kandidaten für die Kreistagsliste seien so ausgewählt worden, dass möglichst alle Teile des Landkreises berücksichtigt werden. Ebenso wollte man die gesellschaftlichen Verhältnisse und aktuelle Themen abbilden, führte Habermann aus. Ziel sei auch gewesen, die Liste möglichst gleichberechtigt mit Frauen zu besetzen. Auf der Liste sind von den 60 Kandidaten 26 weiblichen Geschlechts. Darüber hinaus sollten die Berufs- und Altersgruppen berücksichtigt werden. So sei zum Beispiel die Landwirtschaft in hohem Maße repräsentiert.

    Alle Delegierten waren jedoch nicht ganz einverstanden mit der Blockabstimmung über die Liste und ob es tatsächlich demokratisch sei, nur über die Liste als Ganzes abstimmen zu lassen, wie ein Teilnehmer kritisch anmerkte. Letztendlich blieb es aber bei dem Procedere, und die Liste wurde mit 86 von 98 gültigen Stimmen angenommen. Zwölf stimmten dagegen.

    Die Kandidatenliste der CSU für den Kreistag
    Es ergab sich folgende Liste angefangen mit Platz 1, den Thomas Habermann, Bad Neustadt einnimmt. Die weitere Reihenfolge ist: Birgit Erb, Oberelsbach; Martin Schmitt, Salz; Juliane Demar, Großbardorf; Frank Vetter, Mellrichstadt; Christine Hanshans, Bad Neustadt; Thomas Helbling, Bad Königshofen; Karola Back, Strahlungen; Josef Demar, Großbardorf; Sonja Reubelt, Sandberg; Thomas Bruckmüller, Wollbach; Daniela Mültner, Nordheim; Steffen Malzer, Ostheim; Marion Ledermann, Mellrichstadt; Bastian Steinbach, Bad Neustadt; Cornelia Dahinten, Saal; Georg Seiffert, Bischofsheim; Anne Zeisner, Bad Neustadt; Peter Suckfüll, Nordheim; Ruth Scheublein, Bad Königshofen; Christoph Herbert, Hohenroth; Gabriele Gröschel, Bad Neustadt; Richard Knaier, Niederlauer; Angelika Götz, Sulzdorf; Bruno Werner, Bischofsheim; Eva Böhm, Ostheim; Mathias Gerstner, Trappstadt; Alexandra Gensler, Bad Neustadt; Stefan Schmöger, Bad Neustadt; Anja Seufert, Bastheim; Marco Heinickel, Burglauer; Stephan Biedermann, Bad Neustadt; Carolin Klein, Bad Neustadt; Florian Kraus, Unsleben; Matthias Liebst, Oberstreu; Gabriele Schmitt, Niederlauer; Rudolf Zehe, Schönau; Thomas Fischer, Nordheim; Kerstin Schneyer, Wollbach; Jürgen Heusinger, Sulzfeld; Wolfgang Seifert, Wülfershausen; Annekatrin Höppner, Ostheim; Florian Liening-Ewert, Hendungen; Johannes Hümpfner, Strahlungen; Franziska Hild, Burglauer; Josef Rieken, Bad Neustadt; Bernd Rossmanith, Mellrichstadt; Monika Heumann, Bad Königshofen; Roland Krisam, Bad Neustadt; Thomas Fischer, Bad Königshofen; Petra Huttarsch-Lutz, Bad Neustadt; Manfred Markert, Bischofsheim; Fridolin Link, Hausen; Kerstin Kießner, Wülfershausen; Thomas Wagner, Bischofsheim; Joanna Izdebski, Mellrichstadt; Julian Herbert, Sandberg; Kathrin Hofmann, Oberelsbach; Georg Menninger, Hollstadt und Andrea Kleinert, Wülfershausen.
    Ersatzbewerber sind: Bettina Graumann, Ostheim; Bernhard Müller, Salz; Andreas Hoch, Fladungen und Peter Wienröder, Ostheim.

             

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Anmelden