• aktualisiert:

    Kreuzberg

    Kreuzberger Friedensbotschaften

    Einmal mehr begeisterte Eva-Maria Klöhr mit einem ihrer Konzerte in der Klosterkirche am Kreuzberg. Foto: Marion Eckert

    Eva-Maria Klöhr ist auf dem Kreuzberg schon lange keine Unbekannte mehr. Schon einige Konzerte spielte sie dort und bezauberte mit ihren liebevollen und eingängigen Texten das Publikum. Nicht umsonst heißt ihre Internetseite "Seelenberührungen", möchte sie doch mit ihren Liedern und Texten die Seelen der Menschen berühren.

    Alle Lieder, die sie in ihrem  Programm "Schenke mir ein gutes Wort" sang, stammen aus ihrer Feder. Sie zeugen von einem tiefen Glauben an das Gute, an Frieden und an ein harmonisches Miteinander der Menschheit.

    Entspannen

    Ganz bewusst stellt sie ihre Konzerte unter das Motto "Singen, Klingen und Entspannen", sei doch gerade in der oft so hektischen Zeit ein bewusstes und achtsames Entspannen zur Erhaltung der physischen und psychischen Gesundheit enorm wichtig.

    Berührende, Sinn gebende, Mut machende, aussagekräftige Liedtexte und Gedichte der Liedermacherin, Sängerin und Autorin Eva-Maria Klöhr verwoben sich im Konzert in der Klosterkirche zu einer Liebeserklärung an das Leben und an Gott. 

    Heilsingen und Friedenslieder

    Die aus Albertshofen stammende Künstlerin bietet in ihrem Heimatort verschiedene Workshops, Klangmeditationen, Klangentspannungen, Heilsingen aber auch Mitsingabende und Singen für den Frieden mit Friedenslieder und -gebeten an. Einige dieser Lieder hatte sie mit zum Kreuzberg gebracht. "Gute Worte führen oft zu Ruhe und Frieden. Wer gute Worte gibt, der trägt dazu bei, dass die Welt friedvoller wird." Als "Zeitverschwendung" bezeichnete Klöhr Streitigkeiten, vor allem wenn sie über Jahrzehnte Familien entzweien. Sie lud dazu ein, im anderen das gute zu sehen und zu genießen.

    Echter Friede beginnt bei jedem selbst

    Doch echter Friede beginne nie beim gegenüber sondern immer in jedem Menschen selbst. "Der Frieden beginnt in mir", lautet einer ihrer Titel. Der eigene Frieden im Herzen sei nötig, um einander friedvoll zu begegnen. Sie selbst finde diesen Frieden häufig in der Natur. "Du bist die Ruhe in mir, bei dir finde ich Frieden. Bei dir bin ich zu Haus", sang sie.

    Einmal mehr begeisterte Eva-Maria Klöhr mit einem ihrer Konzerte in der Klosterkirche am Kreuzberg. Foto: Marion Eckert

    Das Menschen füreinander Engel sein können, einander bestehen und helfen können, um Frieden zu finden und weiterzugeben, ist Inhalt verschiedener Lieder wie "Schenke mir ein gutes Wort". Das Lied "Du bist ein Engel für mich" sang sie gemeinsam mit P. Dr. Gregor Geiger.

    Eingängiger Refrain 

    "Keiner ist allein" war eines der Lieder, bei dem sie das Publikum ganz bewusst einlud mitzusingen, der eingängige Refrain war dabei schnell gelernt. Mitgesungen wurde auch beim Friedenslied. "Der Friede beginnt in mir und ich trage ihn heute zu dir. Ich gebe dir meine Hand und ich spüre, er kommt zurück zu mir." Die Menschen in der Klosterkirche standen auf, reichten sich die Hand und sangen miteinander. "Was haben wir hier für eine wunderbare friedliche Atmosphäre", freute sich die Sängerin über das begeisterte Publikum.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!