• aktualisiert:

    Herschfeld

    Leserforum: Wie sieht es mit der kommunalen Jugendarbeit aus?

    Symbolbild Leserbriefe

    Ein kleiner Gedanke zur Bürgerversammlung in Herschfeld am 5. November. Vorab hatte ich die Anfrage an die Stadt gerichtet, wie es mit offener Jugendarbeit aussieht. Ein Ort, an dem Jugendliche sich zwanglos treffen, ihre Freizeit verbringen können, etc. Die Antwort "Jugendliche wünschen dies nicht" und "offene Jugendarbeit liefe in Bad Neustadt nicht" finde ich mehr als unbefriedigend.

    Es gibt im ganzen Stadtgebiet ein Angebot am Freitag Abend im Blue Onion der Christuskirche. Dort organisieren junge Erwachsene und Jugendliche mit Unterstützung ein attraktives Angebot. Bad Kissingen, Bad Königshofen bieten kommunale Jugendarbeit an. Wieso soll es in Bad Neustadt nicht funktionieren? Der größte Teil der umliegenden Orte bietet einen Jugendtreff.

    Natürlich "schlagen" Jugendliche auch mal über die Stränge. Aber haben wir das nicht auch. Ich würde mir von Seiten der Stadt in diesem Punkt ein Umdenken wünschen, damit Jugendliche einen Treffpunkt auch in unserer Stadt haben.

    Maja Fröhner,

    Herschfeld

    Bearbeitet von Michael Nöth

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!