• aktualisiert:

    Mellrichstadt

    Luise Heymann singt seit 68 Jahren im Kirchenchor Mellrichstadt

    Bei der Cäcilienfeier des katholischen Kirchenchors wurde Hilmar Metz (links) nach 66 Jahren Mitgliedschaft verabschiedet. Luise Heymann (Dritte von rechts) wurde für 68 Jahre Mitgliedschaft im Chor geehrt, Barbara Wetzel (Dritte von links) für 25 Jahre. Mit im Bild Pfarrer Thomas Menzel (Zweiter von rechts), Chorleiter Wolfgang Heuring (Mitte) sowie die beiden Teamsprecherinnen Gretel Goy (rechts) und Marianne Fritz (Zweite von links). Foto: Brigitte Gbureck

    Am Hochfest zum Christkönigssonntag hat der katholische Kirchenchor mit Bläsern und Orgel den Festgottesdienst feierlich umrahmt. Wie es guter Brauch beim Kirchenchor ist, wurde am Abend dieses Tages zu Ehren der Patronin der Kirchenmusik die Cäcilienfeier im Pfarrsaal abgehalten.

    Gretel Goy gab einen Rückblick auf das Kirchenjahr, wozu sie Pfarrer Thomas Menzel, Chorleiter Wolfgang Heuring und den Organisten Elias Mack begrüßte. Zu elf Anlässen war der Kirchenchor in Aktion. Einige Chormitglieder wurden besonders erwähnt. Elias Mack begleitet nicht nur den Kirchenchor, sondern erfreut die Gemeinde mit seinem perfekten Orgelspiel. Helga Heid und Beate Joachim wurde für die Verwaltung der Noten gedankt, die mit viel Mühe verbunden ist. Goy dankte Marianne Fritz für alles Organisatorische und den praktischen Einsatz für die Gemeinschaft. Als neues Chormitglied im Alt konnte Verena Heidenreich gewonnen werden. Verabschieden müsse sich der Chor nach 66 Jahren von Hilmar Metz, den eine Stimmbandentzündung zum Aufhören zwang.

    Geplante Einsätze im kommenden Jahr

    Dank gebührte auch Chorleiter Wolfgang Heuring, der seinerseits anmerkte, dass es schön wäre, wenn sich die Dankbarkeit im Probenbesuch zeigen würde. Für das kommende Jahr sind Einsätze an den Hochfesten Weihnachten, Ostern und Karfreitag und am Kiliansfest geplant. Darüber hinaus hofft er, dass der Chor am Fest Maria Schmerzen eine Stabat Mater singen könne. 

    Pfarrer Thomas Menzel freute sich auf eine weiterhin gute und konzentrierte Zusammenarbeit mit Menschen, deren Herz für die Kirche schlägt. Im Anschluss nahm er mit Marianne Fritz Ehrungen vor. Seit 68 Jahren singt Luise Heymann im Chor. Sie ist eine große Stütze im Alt und hat viele Jahre den Tenor unterstützt. Seit 25 Jahren singt Barbara Wetzel im Chor und hat sich in den Sopran eingefügt. Beide Jubilare bekamen eine Urkunde. Mit einer Rose bedacht wurden Petra Dietz und Iris Muhr, die auch schon zehn Jahre im Chor dabei sind.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!