• aktualisiert:

    Mellrichstadt

    Mellrichstadt: Pfarrei St. Kilian feierte Patrozinium

    Pfarrer Thomas Menzel nahm dem neuen „alten“ Pastoralassistenten Christof Brod das Versprechen ab, die Aufgaben, für die er in die Pfarreiengemeinschaften gesandt wurde, gewissenhaft zu erfüllen. Foto: Brigitte Gbureck

    Die katholische Kirchengemeinde St. Kilian feierte am vergangenen Sonntag das Fest vom „Gedächtnis der Schmerzen Mariens“, das gleichzeitig das Patrozinium der Pfarreiengemeinschaft Franziska Streitel ist. Pfarrer Thomas Menzel begrüßte den neuen „alten“ Gemeindeassistenten Christof Brod, der bereits im vergangenen Jahr sein berufspraktisches Jahr mit Gemeindereferentin Ursula Schäfer als Mentorin hier verbracht hat.

    Zu Beginn des Gottesdienstes fragte ihn Pfarrer Menzel, ob er verspreche, die Aufgaben, für die er in die Pfarreiengemeinschaft gesandt wurde, gewissenhaft zu erfüllen, was Christof Brod feierlich versprach. „Lieber Christof, herzlich willkommen und auf eine weiterhin gute, ehrliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit“, wünschte ihm Pfarrer Menzel.

    Christof Brod hielt dann auch die Predigt, die sich auf das Fest „Mariä Schmerzen“ bezog. Musikalisch festlich umrahmt wurde der Gottesdienst von Benjamin Balling am Marimbaphon und von Elias Mack an der Orgel. Insgesamt 21 Ministranten aus allen sechs Orten der Pfarreiengemeinschaft zogen mit Pfarrer Menzel zu Beginn in das Gotteshaus. Abschließend lud Pfarrer Menzel alle Gläubigen zu einem Stehempfang im Kolpingheim und im Pfarrgarten ein.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!