• aktualisiert:

    Saal

    Misch- und Gewerbegebiet wird geplant

    Als Gewerbegebiet ist das Gelände "Am Oberbach" am westlichen Ortsausgang in Saal auf dem Flächennutzungsplan ausgewiesen, das soll in ein "Misch- und Gewerbegebiet" umgewandelt und erschlossen werden, um der Nachfrage nach Gewerbe- und Wohngrundstücken nachzukommen. In der Gemeinderatssitzung am Freitag wurde darüber diskutiert und einstimmig ein Aufstellungsbeschluss gefasst.

    Der Bebauungsplan umfasst eine 4,2 ha große Fläche mit den Flur-Nummern 3745,3747, 3748, 3749, 3750 (im Eigentum der Gemeinde) sowie den Flur-Nummern 3746 und Teilflächen von 3742, 3743 und 3744 (im Privateigentum). Da der Flächennutzungsplan dort ein reines Gewerbegebiet vorsieht, muss dieser auch geändert werden, das soll in einem Parallelverfahren geschehen. Wie Bürgermeister Norbert Bauer vortrug, soll vor der Beauftragung eines Planungsbüros Rücksprache mit dem Staatlichen Straßenbauamt Schweinfurt gehalten werden bezüglich der eventuellen Einrichtung einer Linksabbiegespur. Das Landratsamt, Abteilung Immissionsschutz, soll wegen eventueller Konflikte mit der benachbarten Wohnbebauung befragt werden, außerdem muss ein Grünordnungsplan als Bestandteil des Bebauungsplans erstellt werden. Der Bürgermeister wurde beauftragt, Gespräche mit den entsprechenden Behördenvertretern zu führen.   

    Bürgermeister Bauer wurde außerdem beauftragt, über die Verwaltung Honorarangebote für die erforderlichen Planungsleistungen "Erstellung eines Bebauungsplans für das Misch- und Gewerbegebiet "Am Oberbach", die Erstellung eines zugehörigen Grünordnungsplanes und die hierdurch notwendige Änderung des Flächennutzungsplanes" einzuholen.

    Unter "Informationen" berichtete Bauer von der bevorstehenden einseitigen Sperrung der Straße zwischen Großeibstadt und Saal ab Juli für voraussichtlich zwei bis drei Monate. Die Richtung Bad Neustadt bleibt offen, für die Gegenrichtung wird eine Umleitung ausgeschildert.     

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!