• aktualisiert:

    Bischofsheim

    Mit Macarena und Regenbogenbändern

    Verschiedene Auftritte der Kindergarten- und Kinderkrippenkinder waren der Höhepunkt des Sommerfestes des St. Lioba-Vereins. Foto: Marion Eckert

    "Sommer, Sonne, Sonnenschein" lautete das Motto des Sommerfestes des St. Liobavereins. Die Kinder des Kindergartens und der Kinderkrippe feierten mit ihren Eltern, Freunden und dem Kindergartenpersonal ein fröhliches Fest. Für Schatten sorgten die großen Sonnensegel unter denen die Auftritte der Kinder stattfanden.

    Zur Melodie der Eurovisionshymne marschierten die Kinder ein und sagen für ihre Gäste das Lied "Wir feiern ein Fest der Freude". Die Auftritte begannen mit den Tigerkindern, die eine Klanggeschichte von einer Maus, die das Meer suchte, erzählten. Die Vorschulkinder haben einen Tanz mit bunten Tüchern zum einstudiert, mit dem sie einiges das erzählten, was Kinder erleben, die im Sommer Tag für Tag draußen spielen. Die Schulkinder, die zur Nachmittagsbetreuung in den Kindergarten kommen, erfreuten mit einem Gedicht. Dann waren die Nilpferdkinder an der Reihe, die als Poolpiraten übers Meer fuhren und so allerlei Entdeckungen machten.

    In Urlaubsstimmung versetzten einige Mädchen der Tigergruppe mit ihrem "Macarenatanz". Auch die Gäste waren eingeladen, die bekannten Bewegungen mitzumachen. Schließlich waren auch die Jüngsten der Spatzengruppe an der Reihe, die einen Gesang mit Gebärden vorführten. Den Abschluss machten die Schulkind-Mädchen, die einen Regenbogenbändertanz einstudiert haben. Viel Applaus gab es für alle Auftritte und am Nachmittag gab es noch ausreichend Gelegenheit im Kindergarten zu spielen.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!