• aktualisiert:

    HOHENROTH

    Neue Hochbeete für die Bewohner des Lebenshilfe-Wohnheimes

    Die Bewohner des Wohnheims der Lebenshilfe in Hohenroth freuen sich über eine großzügige Spende von Bürgermeisterin Sonj... Foto: Brigitte Gbureck

    „Wenn die Woche so schön los geht, ist das ein guter Anfang“, freute sich Brunhilde Hergenhan, die Vorsitzende der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld, am Mittwochabend in der Aula des Lebenshilfe-Wohnheimes in Hohenroth und meinte damit eine Nachricht, in der am Wochenanfang eine Spende angekündigt wurde.

    Bürgermeisterin Sonja Reubelt aus Sandberg ließ anlässlich ihres runden Geburtstages dem Wohnheim 2000 Euro zukommen und stattete dazu dem Wohnheim einen Besuch ab. Durch ihren Neffen Christian, der Bewohner des gelben Hauses ist und der natürlich bei ihrer Geburtstagsfeier mit dabei war und den sie öfter beim Sommerfest besucht, hat sie auch einen Bezug zum Wohnheim.

    Was mit der großzügigen Spende angefangen wird, dazu konnte die Wohnbereichsleiterin Franziska Kneuer Auskunft geben: Im September soll nämlich der Terrassenbereich des Wohnheimes, der schon in die Jahre gekommen ist, komplett durch eine Firma erneuert werden. Er wird gefliest und mit neuen Beschattungen versehen.

    Weitere Überlegungen betreffen neue Hochbeete. Gerade die älteren Heimbewohner, die oft aus Familien kommen, wo noch Landwirtschaft betrieben wird, arbeiten gern im Garten. Für das Errichten der Hochbeete und die Anschaffung von Werkzeugen, Sämereien und guter Erde kommt die Spende gerade recht. Brunhilde Hergenhan bezeichnete es als schönes Projekt, bei dem alle Bewohner mitmachen können.

    bgb

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!